zur Navigation springen

Gelbensande : Fahranfänger verliert Kontrolle über sein Auto

vom

18-Jähriger gerät mit seinem Auto in den Gegenverkehr - mit schwerwiegenden Folgen.

svz.de von
erstellt am 25.Aug.2017 | 07:42 Uhr

Nachdem bereits am Donnerstag Nachmittag zwei Menschen bei einem Verkehrsunfall nahe Sanitz ums Leben kamen, hat sich am späten Donnerstagabend erneut ein schweres Autounglück im Landkreis Rostock ereignet. Auf der Bundesstraße 105 zwischen Gelbensande (Kreis LRO) und Altheide (Kreis NVP) stießen zwei Autos frontal zusammen, es wurden insgesamt sechs Menschen verletzt. Wie die Polizei berichtete, kam es gegen 21 Uhr zu dem neuerlichen Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen stießen ein Audi und ein Opel frontal zusammen. Einer der Wagenführer geriet aus noch nicht bekannten Gründen in den Gegenverkehr. Durch die Aufprallwucht schleuderte der Audi in einen Graben. Wie an der Unfallstelle zu erfahren war, verletzten sich insgesamt sechs Insassen, vier von ihnen schwer, zwei leicht. Ein Großaufgebot an Rettungswagen und Notärzten versorgte die Verletzten, die in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert wurden. Die B 105 blieb in dem Bereich für mehrere Stunden voll gesperrt, die Unfallursachenermittlung läuft.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen