zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

12. Dezember 2017 | 07:36 Uhr

Dierkow : Exhibitionisten auf der Spur

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rund um die Dierkower Allee durchkämmen etwa 40 Polizisten mit Spießen eine Grünfläche hinter dem Lärmschutzwall in der Dierkower Allee und suchen nach Beweisen.

Im Rostocker Stadtteil Dierkow ist gestern ein Großaufgebot der Polizei angerollt, um nach Hinweisen zu suchen, die im Zusammenhang mit einem Exhibitionisten stehen. Ein bislang unbekannter Mann entblößte sich am 30. März vor zwei Mädchen und befriedigte sich selbst. An der Skaterbahn in der Dierkower Allee soll der Mann zunächst gegen 18 Uhr vor zwei Mädchen onaniert haben. Die beiden 15- und 13-Jährigen sagten aus, dass er auf dem Lärmschutzwall nackt hinter einem Baum gestanden und sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben soll. Am selben Abend gegen 23.15 Uhr teilten zwei junge Männer im Alter von 20 und 23 Jahren der Polizei mit, dass sie ebenfalls einen nackten Mann in der Dierkower Allee gesehen hätten – dieses Mal in der Nähe der Shell-Tankstelle. Die Suche nach dem Mann blieb bislang ergebnislos, weswegen die Polizisten gestern zum Großeinsatz ausrückten.

Rund um die Dierkower Allee durchkämmten etwa 40 Beamte mit Spießen eine Grünfläche hinter dem Lärmschutzwall in der Dierkower Allee. In einer Polizeikette suchten die Beamten gestern nach Hinweisen auf den Täter. Den früheren Aussagen zufolge soll der Exhibitionist zwischen 30 und 35 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß sein und dunkle kurze Haare haben.

Das Großaufgebot der Polizei suchte gestern aber nicht nur nach Hinweisen auf den Exhibitionisten, sondern auch nach diversem Diebesgut, das aus Raubstraftaten oder Überfällen stammt. Gefunden wurden unter anderem zwei alte Fahrräder.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen