Rostocker Unternehmen S & N Systemhaus für Netzwerk- und Datentechnik : Europas IT-Zentrale

Haben die Firma S + N aufgebaut: Julius Neumann (l.) und Karl-Heinz Sandmann

Haben die Firma S + N aufgebaut: Julius Neumann (l.) und Karl-Heinz Sandmann

Europaweite Spitzenposition bei den Zuwächsen in der IT-Ausbildung, deutschlandweit führend: Das Rostocker Unternehmen S & N Systemhaus für Netzwerk- und Datentechnik hat seine Konkurrenz abgehängt.

von
06. Dezember 2010, 10:15 Uhr

Die rund 70 Mitarbeiter haben sich besonders auf die beiden Bereiche Schulung in Betriebssystemen und Softwareentwicklung spezialisiert. Dabei arbeiten sie eng mit weltweit führenden Unternehmen der Branche wie zum Beispiel Microsoft, Adobe, Novell oder Comptia zusammen. Außerdem beraten und begleiten die Rostocker beim Einführen neuer Betriebssysteme und Hardware. Ihre Kundschaft ist weit gefächert, von der Industrie- und Handelskammer über Arztpraxen, Banken und Rechtsanwälte bis hin zur Rostocker Stadtverwaltung.

"Der Markt ist sehr schnelllebig", sagt Geschäftsführer und Physiker Julius Neumann. Das garantiert der Firma von ihm und seinem Partner Karl-Heinz Sandmann, Ingenieur für Elektrotechnik, stetige Nachfrage. Unternehmen aus ganz Deutschland schicken ihre Mitarbeiter nach Rostock, um sie für Neuerungen im IT-Bereich fit zu machen. Gerade in der zurückliegenden Wirtschaftskrise hätten sie die freien Kapazitäten für Fortbildungen ihrer Angestellten genutzt. Zu den Kursteilnehmern zählen aber auch umschulungswillige Arbeitslose. "Mit den weltweit gültigen Prüfungszertifikaten haben sie absolut Top-Berufschancen", sagt Sandmann. Die Erfolgsquote der rund 16 000 Absolventen aus den vergangenen 20 Jahren liege bei mehr als 90 Prozent.

Neuestes Beschäftigungsfeld der Branche ist das so genannte "Cloud Computing", zu Deutsch "Rechnen in der Wolke". Was bei Privatnutzern schon längst üblich ist, soll nun auch für Unternehmen möglich werden.

Statt E-Mails und andere Daten auf eigenen Rechnern abzuspeichern, werden Firmen in Zukunft je nach Bedarf Speicherplatz auf ausgelagerten Webservern anmieten. "Dafür braucht es ganz andere Sicherheitsstandards", sagt Neumann. Die seien aber mittlerweile erreicht, genauso wie der benötigte schnelle Internetzugang. "Wir bilden dazu die Administratoren aus", sagt Sandmann.

"Cloud Computing" sei ein Technologiesprung, der nur alle sechs bis sieben Jahre stattfinde und für Hochbetrieb im Rostocker Unternehmen sorge. Für den Erfolg sei aber auch der Investitionsstau im IT-Bereich verantwortlich. Denn die Betriebssysteme auf Firmenrechnern würden etwa alle drei bis fünf Jahre gewechselt. "Bei einem mittelständischen Unternehmen dauert die Planung bis zu einem Jahr", sagt Neumann. Die Installation selbst sei an einem einzigen Wochenende abgeschlossen. S & N hat seit seiner Gründung 1990 ständig expandiert. Neben den vier Firmengebäuden in Rostock sitzt das Unternehmen auch in Schwerin und Neubrandenburg. "Wir sind mecklenburgweit aufgestellt", sagt Neumann. Zum Erfolg hätten drei Schlüssel beigetragen: Fleiß, gesunder Menschenverstand und Bodenständigkeit. "Wir müssen immer wieder von vorne anfangen", sagt er. Im kommenden Jahr sollen dabei sechs, sieben neue Mitarbeiter helfen, mit denen der Expansionskurs fortgesetzt wird. Das Vorurteil, dass die IT-Branche von Männern dominiert sei, widerlege ein Blick auf die Angestellten des Unternehmens. Rund die Hälfte von ihnen sind Frauen, die jüngste ist erst 20 Jahre alt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen