zur Navigation springen

MV wird zum Studenten-Land : Erstmals mehr als 40 000 Studierende

vom

In diesem Herbst sind an den Hochschulen des Landes erstmals mehr als 40 527 junge Leute eingeschrieben, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Ein Grund für den Ansturm ist der Wegfall der Wehrpflicht.

svz.de von
erstellt am 08.Dez.2011 | 10:05 Uhr

Schwerin | MV wird zum Studenten-Land: In diesem Herbst sind an den Hochschulen des Landes erstmals mehr als 40 527 junge Leute eingeschrieben, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Ein Grund für den Ansturm ist der Wegfall der Wehrpflicht. Mehr junge Männer können deshalb gleich nach dem Abitur studieren. In Niedersachsen und Bayern gab es in diesem Sommer zudem doppelte Abiturientenjahrgänge wegen der Umstellung vom Abitur nach 12 statt bisher 13 Schuljahren. Hochschulen in den neuen Ländern hatten mit Blick auf diese Situation Geld vom Bund bekommen, um Studienplätze bereitzuhalten.

6900 Frauen und Männer begannen in diesem Herbst ein Studium im Nordosten. Das sind sechs Prozent mehr als vor einem Jahr. Allerdings kommen immer weniger Studienanfänger aus MV selbst: In diesem Sommer schlossen 16 Prozent weniger Mädchen und Jungen die Schule mit der Hochschulzugangsberechtigung ab als 2010.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen