zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. November 2017 | 18:05 Uhr

Dummerstorf : Erster Spatenstich für Hortneubau

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

In Dummerstorf entsteht für 2,4 Millionen Euro Betreuungseinrichtung für 154 Kinder. Im Herbst 2017 soll Eröffnung gefeiert werden.

svz.de von
erstellt am 01.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Schon im Herbst nächsten Jahres sollen alle Knirpse der integrativen Kita Sonnenblume der Gemeinde Dummerstorf in ihre neue Einrichtung ziehen und wieder zusammen unter einem Dach spielen und lernen können. Dafür entsteht in der Straße Am Feldrain 17 ein neuer Hort. Aktuell ist ein Teil 132 betreuten Kinder in der Schule untergebracht. „Der Platz in den Räumen in der Gustav-Frölich-Allee reichte nicht mehr aus“, weiß Kita-Leiterin Sylvia Bollensdorf. Deshalb musste eine größere Einrichtung her, um dem gestiegenen Bedarf gerecht zu werden.

Für den Neubau des Horts setzte Bürgermeister Axel Wiechmann (CDU) zusammen mit Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) und dem stellvertretenden Landrat Wolfgang Kraatz gestern den ersten symbolischen Spatenstich. „Ich bin froh, dass es so schnell geht“, sagt Wiechmann. Denn von den ersten Planungen bis zum ersten Spatenstich sind gerade einmal etwas mehr als ein Jahr vergangen. Für etwa 2,4 Millionen Euro entsteht direkt neben der Schule der neue integrative Hort für 154 Kinder. Der zweigeschossige Bau wird barrierefrei und mit Aufzug ausgestattet. Außerdem wird es einen großen Mehrzweckraum geben, an den sich verschiedene Funktionsräume sowie eine Essensausgabe und eine Kinderküche anschließen.

„Mit dem Neubau auf dem Areal des ehemaligen Garagenkomplexes vervollständigen wir unseren Schulcampus mit der Schule, der Sporthalle und dem Sportplatz in unmittelbarer Nähe“, erläutert Axel Wiechmann. „Ursprünglich haben wir nur mit 132 Plätzen geplant, dann aber auf 154 aufgestockt.“ Denn der Bedarf und die Zahl der Schüler in Dummerstorf sei in der Vergangenheit kontinuierlich gestiegen. „Pro Jahr wächst die Gemeinde etwa um 30 bis 70 Menschen, vornehmlich junge Familien“, so der Bürgermeister.

Träger der Hort-Einrichtung ist der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regionalverband Warnow-Trebetal. „Bei den Planungen sind wir gut involviert gewesen“, sagt ASB-Bereichsleiterin Katrin Albrecht. Und auch über die weitere Nutzung der nach dem Umzug frei werdenden Räume in der Gustav-Frölich-Allee werde beim ASB Regionalverband bereits nachgedacht.

Der Hortneubau neben der Schule wird vom Land mit rund 1,4 Millionen Euro aus dem Fördertopf des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums gefördert. Den entsprechenden Bescheid überreichte Minister Till Backhaus gestern beim symbolischen Spatenstich an Dummerstorfs Bürgermeister Axel Wiechmann. Somit investiert die Gemeinde rund eine Million Euro in den Neubau der integrativen Horteinrichtung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen