zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. Oktober 2017 | 16:01 Uhr

Bad Doberan : Erste Waldkita im Landkreis eröffnet

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Trägerverein ruft neues Angebot Nawaki ins Leben. Elf Kinder verbringen ihre Zeit im Freien.

Gut dreieinhalb Jahre hat es von der Idee bis zur Umsetzung gedauert. Gestern war es dann so weit. In Bad Doberan wurde der erste Natur- und Waldkindergarten Nawaki im Landkreis Rostock offiziell eröffnet. Bis zu 15 Kinder im Alter zwischen drei und sechs beziehungsweise sieben Jahren dürfen Kita-Leiter Ivo Schwidder und seine zwei Kollegen von 8 bis 16 Uhr betreuen. Momentan sind es elf Knirpse, die ihren gesamten Tag in der Natur verbringen, weitere Anfragen liegen den Betreibern aber bereits vor.

Durch diese Form der Kinderbetreuung sollen den Kleinen wieder mehr Naturerfahrungen ermöglicht werden. „Wir sind selbst sehr naturverbunden und sind mit dem neuen Angebot hier jetzt sehr glücklich“, sagt Martina Monteiro, deren dreijährige Tochter Thaiane eines der Nawaki-Kinder ist. „Wir sind von Berlin wieder hier hergezogen und kennen auch die geläufige Form der Betreuung im Haus“, so Monteiro.

„Im Moment sind wir noch dabei, unseren Tagesablauf zu festigen“, sagt Ivo Schwidder. Aber tägliches Ritual soll die Morgenrunde werden, bei der zusammen gesungen und sich bewegt wird. Danach geht es für die Kinder in den Kellerswald. „Meistens gehen wir zu einem Platz, den die Kinder Wunderplatz getauft haben, und spielen hier“, so Schwidder. Auch die Ruhepausen und den Nachmittag verbringen die Kleinen im Wald oder auf der Wiese.

Als Unterschlupf für extreme Witterungsbedingungen steht ihnen ein umgebauter Bauwagen zur Verfügung. Träger des Natur- und Umweltkindergartens ist der Verein Waldkinder Bad Doberan, der 20 Mitglieder zählt. Um ihre Idee vom Wald- und Naturkindergarten in Bad Doberan zu realisieren, haben Vereinsvorstand Matthias Kreiner und seine Mitstreiter viel Zeit investiert, mit Ämtern verhandelt und über 40 000 Euro für die Finanzierung der Kita gesammelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen