Erste Gartenmesse in Rostock : Erste Gartenmesse ist ein Erfolg

Erste Kontakte zu den Kleingartenvereinen knüpft Jana Rosenow (l.) auf der Gartenmesse mit Ronny Blumenthal von der Kleingartenanlage Am Waldessaum, Block VI.
1 von 3
Erste Kontakte zu den Kleingartenvereinen knüpft Jana Rosenow (l.) auf der Gartenmesse mit Ronny Blumenthal von der Kleingartenanlage Am Waldessaum, Block VI.

Informationen und Austausch rund um den eigenen Kleingarten zieht viele Interessenten in die Christophorusschule.

svz.de von
14. März 2016, 08:00 Uhr

In der Christophorusschule hat am Wochenende die Gartenmesse ihre Premiere gefeiert. Über 30 Vereine und Unternehmen präsentierten sich erstmalig gemeinsam. Die Schau bot zahlreiche Informationen rund um den Garten wie beispielsweise Bodenanalysen oder alte Apfelsorten sowie Kleingärtnern und interessierten Rostockern die Möglichkeit zum Austausch.

Daneben haben die Besucher auch die Wichtigkeit der Bienen in Kleingartenanlagen erklärt bekommen. „Bienen finden immer weniger Pollen, deshalb sind Gärten als Nahrungsquelle wichtig“, sagt Hobbyimkerin Antje Leinenweber. Sie möchte den Kleingärtnern nahebringen, was diese für Bienen tun können und welche Pflanzen als Nahrungsquelle besonders geeignet sind.

Wer auf der Suche nach einem eigenen Garten ist, bekam auf der Messe die Möglichkeit, erste Kontakte zu den Vereinen zu knüpfen. Jana Rosenow sucht bereits seit einiger Zeit eine Parzelle. „Wir wollen frisches Gemüse anbauen, um uns selbst zu verpflegen und selbstständiger zu werden“, erklärt sie.

Ein Kleingarten wird von vielen Messebesuchern als ihre persönliche Oase der Entspannung angesehen. „Der Garten ist eine Freizeitmöglichkeit und man kann jederzeit ins Grüne fahren“, sagt Heidrun Goergens und ergänzt: „Man lernt immer wieder die Pflanzen- und Tierwelt neu kennen.“ Auch Christel Bohnsack genießt jeden Tag in ihrer Gartenparzelle. „Ich freue mich schon jetzt auf die Blumen und wenn alles im Garten so schön blüht“, schwärmt sie.

Nicht nur bei älteren Rostockern ist der Kleingarten beliebt, auch immer mehr Familien entdecken ihn für sich. „Wir wollen alte und neue Pächter zusammenbringen“, erzählt Christian Seifert, Vorsitzender des Verbandes der Gartenfreunde. Für ihn war die Messe ein voller Erfolg. „Wir sind sehr zufrieden und werden sie im nächsten Jahr wiederholen“, zieht der Vorsitzende Bilanz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen