Wohnwagen überschlägt sich : Erneut schwerer Verkehrsunfall auf A20

IMG_2954.JPG
1 von 3
Foto: Steffen Grafe

Behinderungen am Autobahnanschluss Rostock-West

von
04. August 2015, 18:06 Uhr

Am Nachmittag gegen 14 Uhr gab es erneut einen schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 20 im Bereich Rostock. Der polnische Fahrer eines Wohnmobils war in Richtung Stettin unterwegs, als er im Bereich der Ausfahrt Rostock-West plötzlich nach links gegen die Leitplanke ausscherte, sich überschlug und auf den Rädern über der Leitplanke wieder zum Stehen kam.

Der Fahrer wurde bei dem Überschlag schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Rostocker Krankenhaus gebracht. Den Gesamtschaden des Unfalls schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.

Die Fahrbahn in Richtung Stettin musste bis etwa 15 Uhr halbseitig gesperrt werden, um die Bergungsmaßnahmen durchführen zu können. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Ausfahrt selbst war für die gesamte Dauer der Maßnahmen voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen