zur Navigation springen

"Happy Ent" in Rostock : Entenfamilie unter Schutz über Kreuzung gebracht

vom

svz.de von
erstellt am 16.Mai.2016 | 19:51 Uhr

Dieser Einsatz ging ans Herz: Einer Entenfamilie musste am Montagabend in Rostock auf der stark befahrenen Vögenteichkreuzung der Weg geebnet werden. Aufmerksame Bürger entdeckten gegen 18.30 Uhr die Entenmutter und ihre neun tapsigen Jungtiere gefährlich nah an der Arnold-Bernhard-Straße und entschlossen sich kurzerhand, sie über die Straße in Richtung Wallanlagen zu begleiten. Zeitgleich alarmierten sie die Tierrettung der Berufsfeuerwehr Rostock zur Hilfe. So halfen der Feuerwehrmann und drei weitere Bürger den Enten über die Fahrbahn und stoppten dabei auch Autos. Mit einem Schild wurden die Enten zurück zum Graben in den Wallanlagen liebevoll gedrängt.

Da die Mutter nicht so richtig wollte, setzte der Feuerwehrmann ein Junges als „Lockmittel“ ein und ging vorweg. Die Mutter und ihre nur noch acht Nachkommen folgten dem Feuerwehrmann schließlich - welch ein niedliches Schauspiel. Einige Passanten blieben stehen und zückten Fotoapparate, auch die Besatzung einer Bundespolizeistreife konnte sich ein herzhaftes Grinsen nicht verkneifen. Am Ende war Ente gut, alles gut. Die Entenmutter und ihre neun Jungen konnten schließlich wieder ihren in den Graben finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen