Rostock : Einsatz läutet die Versammlung ein

f1

Feuerwehr muss vor der Tagung erst einmal ausrücken. Grund war Fehlalarm

von
29. Januar 2018, 12:00 Uhr

Raus aus dem Anzug, rein in die Dienstkleidung: Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte begann am Sonnabend erst einmal mit einem Einsatz der Kameraden. „Zum Glück nur ein Fehlalarm in einer verräucherten Küche“, sagte Wehrleiter Kay Garbe und durfte im geplanten Zeitrahmen pünktlich seine Gäste im Domizil Fahnenstraße begrüßen. Anlass war die Zusammenfassung aller Ereignisse des Jahres 2017.

Besondere Herausforderungen stellten die Überarbeitung des Personalperspektivplans und die Bauplanung eines neuen Gerätehauses dar. „Insbesondere beim Personal waren die Überlegungen für viele Jahre bis mindestens 2022 zu berücksichtigen“, so Garbe. Die Wehr wäre jetzt gut aufgestellt und die Planungssicherheit für die nächsten Jahre gegeben, fügte er hinzu. Besonders positiv empfanden die Kameraden das 25-jährige Bestehen ihrer Jugendfeuerwehr und die Verlängerung ihres Mietvertrages des derzeitigen Gebäudes. Erste Planungen für ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug wurden umgesetzt. Der HLF10 soll im Sommer dieses Jahres an die Wehr übergeben werden. Zusätzlich wurden die Schutzbekleidungen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr angepasst. „Aus unserer Sicht ein schönes und wichtiges Zeichen“, sagte Garbe.

Ansonsten hatte die Wehr im Jahr 2017 beispielsweise 60 Brand- und 8 Fehleinsätze, 67 technische Hilfeleistungen sowie 13 ABC-Einsätze von insgesamt 213 Einsätzen zu bewältigen. Daran waren insgesamt 52 aktive Kameraden von derzeit 76 Mitgliedern beteiligt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen