zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

15. Dezember 2017 | 07:42 Uhr

Ostseebad Nienhagen : Eine Gemeinde feiert Geburtstag

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

1264 ist das Ostseebad Nienhagen erstmals in einer Urkunde erwähnt worden. Jetzt haben Einwohner das 750-jährige Ortsjubiläum gefeiert.

Das Ostseebad Nienhagen hat sein 750-jähriges Ortsjubiläum mit einem prachtvollen Umzug gekrönt. Am Sonnabend feierte die inzwischen auf rund 1800 Einwohner angewachsene Gemeinde ihre Historie. Mit prachtvollen Kutschen, Oldtimern und vielen kreativen Ideen zeigten die Nienhäger ihre eigene Geschichte von der ersten urkundlichen Erwähnung im 13. Jahrhundert bis heute.

Die ersten Mönche ließen sich 1160 in Althof nieder und führten den Umzug im übertragenen Sinne an. Gutsherren und Bauern prägten in stilechten Kostümen die ersten Jahre. In einer großen Wagenkolonne zog der Festzug vom Bauhof an der Doberaner Straße bis zur Festwiese in der Ortsmitte. Die Oldtimerfreunde begleiteten den Umzug mit einer eigenen Fahrzeugkolonne. „Ich bin heute mit meinem ehemaligen UAZ 496 dabei“, sagt Torsten Jens. Er zeigte seinen Kindern und Beifahrern die historischen Seiten Nienhagens aus dem russischen NVA-Jeep. Die Strandkorbgenossenschaft vertrat die Badegäste aus dem Jahre 1908 und 2014 in passender Bademode, der Boots- und Angelverein entsandte eine Meerjungfrau und Neptun zum festlichen Anlass. Das Forstamt und die Freiwillige Feuerwehr brachten ihre alte und neue Technik ins Rollen, während die Conventer Schule und die Kita Waldgeister farbenfrohe Stimmung verbreiteten. Bürgermeister Uwe Kahl begrüßte zahlreiche Ehrengäste aus der Politik und Wirtschaft. „Wir haben diese Festwoche 18 Monate geplant und es hat sich gelohnt“, so Kahl.

Ein rund 20-köpfiges Festkomitee hatte sich der gesamten Organisation angenommen, um ein abwechslungsreiches Programm für sechs Tage zusammenzustellen. Auch die Nienhäger Cliff-Dancer, die Jugendband Punos und ein DJ beteiligten sich am Unterhaltungsprogramm. Ein weiterer Höhepunkt war eine Lasershow.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen