Hafenkonzert : Ein Treffen der Shanty-Fans

Das Shantykonzert im IGA-Park lässt sich Ingrid Mizera aus Reutershagen nicht entgehen. Mitsingen gehört für sie dazu, wenn beispielsweise De Goode Winds auftreten.
Foto:
Das Shantykonzert im IGA-Park lässt sich Ingrid Mizera aus Reutershagen nicht entgehen. Mitsingen gehört für sie dazu, wenn beispielsweise De Goode Winds auftreten.

Hafenkonzert im IGA-Park erfreut sich großer Beliebtheit bei Organisator und Publikum

svz.de von
20. Juni 2016, 12:00 Uhr

Eine frische musikalische Brise ist gestern Nachmittag durch den IGA- Park in Schmarl geweht. Schlager, Oldies und Shantys gestalteten das musikalische Bühnenprogramm rund um das Thema Seefahrt, Land, Leute. Dafür hatten die Mitarbeiter des Parks eine besondere Kulisse vorbereitet. Eine eigens gebaute Bühne an der Warnowpromenade, vor dem Bug des Traditionsschiffs, erlaubte den Blick auf den Hafen. Zum Hafenkonzert wurden viele bekannte Unterhaltungskünstler eingeladen. Initiator Fred Retzlaff hat die Veranstaltung bereits zum zwölften Mal organisiert und durfte 600 Besucher begrüßen. „Es sind Jahr für Jahr immer mehr Stammgäste geworden, die wie ich eine besondere Liebe für Shantys hegen“, sagt Retzlaff.

Eine der begeisterten Zuhörerinnen war Ingrid Mizera. „Ich liebe Shantys und Schlager mit deutschen Texten, damit ich auch verstehe, was gesungen wird“, sagt die 76-jährige Reutershägerin. Sie ist nach Möglichkeit jedes Jahr dabei und hat den Platz in der ersten Reihe reserviert.

Ein Wiedersehen gab es beispielsweise auch mit den Publikumslieblingen De Goode Winds aus Kyritz und dem Rostocker Shantychor Luv un Lee. Entertainer Willi Freibier sorgte mit Gitarre und Eigenkompositionen als Alleinunterhalter für Stimmung im Publikum. Erstmalig gab es frischen Wind an Bord der Unterhaltungsmusik mit einem Show-Teil der Band Papermoon. Die Musiker hatten das gesamte Spektrum der Top 40 Hits, Partymusik aus den Alpen, Evergreens oder deutsche Schlager im Gepäck. DJ Dave Schwarz und Moderator Horst Marx wussten die Lücken zwischen den Auftritten gekonnt mit Musik und Unterhaltung zu füllen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen