Hospiz : Ein Ort zum Krafttanken

Hier können Angehörige abschalten: Matthias Herrmann und Ivonne Fischer sind froh über die Neugestaltung des Gästezimmers im Rostocker Hospiz.
Foto:
Hier können Angehörige abschalten: Matthias Herrmann und Ivonne Fischer sind froh über die Neugestaltung des Gästezimmers im Rostocker Hospiz.

Hospiz zeigt neu gestaltetes Gästezimmer für Angehörige von Schwerstkranken

svz.de von
13. Dezember 2013, 06:00 Uhr

Das Hospiz am Südstadtklinikum hat gestern erstmals sein neu gestaltetes Gästezimmer präsentiert. Durch die finanzielle Unterstützung der Jahresköste konnte es in den vergangenen Monaten modernisiert werden. „Wir helfen gerne Institutionen, die eine gesellschaftliche Aufgabe erfüllen. Sterbende auf ihrem letzten Weg zu begleiten, ist eine solche Aufgabe“, betont Matthias Herrmann, Mitglied der Kaufmannschaft.

Finanzielle Unterstützung sei immer wichtig für das Hospiz. „90 Prozent der laufenden Kosten werden durch Pflegesätze der Krankenkassen finanziert, zehn Prozent müssen durch Spenden getragen werden. Die Betreibung des Hospizes funktioniert nur, wenn die Gesellschaft sich für die Einrichtung engagiert“, sagt Birger Birkholz vom Südstadtklinikum. Alles zum neuen Zimmer lesen Sie heute in den NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen