zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. November 2017 | 03:03 Uhr

Online-Voting : Ein Name für Rostocks Robben-Babys

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Wie sollen Rostocks kleine Seehunde heißen? Das Online-Voting entscheidet

von
erstellt am 02.Sep.2016 | 08:00 Uhr

Bislang schwimmen die zwei Seehund-Jungen noch namenlos durch das Becken im Rostocker Zoo. Aber bald wird sich das ändern. Denn die Suche nach einem passenden Namen für die beiden Jungtiere geht in die abschließende Phase. Schließlich soll am 13. September Taufe gefeiert werden. Bis dahin muss die Entscheidung gefallen sein.

Und damit die dann auch ein Volltreffer ist, haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, fleißig Vorschläge gemacht. Zahlreiche kreative Ideen gingen in der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten ein, die gemeinsam mit der Ostseesparkasse Rostock Namen für die Robben-Babys suchen. Dabei war zunächst gar nicht klar, ob es sich bei dem ersten Seehund um ein Männchen oder Weibchen handelt. Und auch die Nummer zwei im Robben-Becken war eine Überraschung. Denn nach Lilly bekam auch Seehund-Dame Susi ein Junges. Schließlich konnten die Tierpfleger dann verkünden: „Es sind zwei Jungs.“

Die finale Abstimmung findet nun in einem Online-Voting statt. Zur Wahl stehen die zehn besten Leser-Vorschläge sowie zwei Vorschläge der Tierpfleger. Damit die Chancen gleich bleiben, wird aber nicht verraten, welcher Vorschlag von wem kommt. Bis zum kommenden Donnerstag, 8. September, darf fleißig auf der Homepage der Norddeutschen Neuesten Nachrichten abgestimmt werden. Dabei dürfen sich die Einsender der Gewinner-Vorschläge ganz besonders freuen. Nicht nur werden die beiden Seehunde den von ihnen ausgesuchten Namen tragen. Die Gewinner werden außerdem bei der Taufe am Seehund-Becken ganz nah mit dabei sein.

Wählen Sie Ihren Lieblingsnamen!

Wie sollen die süßen Robben-Babies heißen?

Larry
6 Stimmen
6,2%
Oskar
23 Stimmen
24,0%
Cosmo
8 Stimmen
8,3%
Silas
17 Stimmen
17,7%
Emil
6 Stimmen
6,2%
Eliot
0 Stimmen
0,0%
Pedro
8 Stimmen
8,3%
Tibor
5 Stimmen
5,2%
Budy
6 Stimmen
6,2%
Max
1 Stimmen
1,0%
Keks
9 Stimmen
9,4%
Krümel
7 Stimmen
7,3%
 

Den beiden kleinen Seehunden mag es ja egal sein, ob sie namenlos sind oder nicht. Aber ihre Tierpfleger freuen sich schon sehr darauf, die beiden bald rufen und somit auch besser in das tägliche Training einbinden zu können. Dafür sollte sich der Name deutlich von denen der anderen Tiere unterscheiden. Neben Lilly und Susi sind das Flossi und Hanja. Bei den von den NNN und der Ospa ausgewählten Namen sehen die Pfleger da aber keine Gefahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen