Rostock : Echte Raritäten bereichern die Darwineum-WG

baumskink1

Als einziger Zoo Deutschlands beherbergt der Rostocker Tierpark zwei Olivfarbene Baumskinke.

svz.de von
13. Juli 2018, 20:45 Uhr

Eine echte tierische Rarität beherbergt der Rostocker Zoo. Als einziger Tierpark in ganz Deutschland leben hier jetzt zwei Olivfarbene Baumskinke. „Wir haben ein männliches und ein weibliches Tier von einem privaten Züchter erhalten. In Zoos sind die Tiere generell sehr selten“, sagt Kuratorin Antje Zimmermann. Besucher können das Pärchen im Terrarium in der Tropenhalle gegenüber den Gorillas Bebe und Gorgo entdecken. Auf dem Speiseplan der neuen Darwineum-Bewohner stehen vor allem Insekten wie Grillen, Heimchen und Heuschrecken. Äußerst beliebt ist aber auch Beetle Jelly, ein eiweißhaltiges Früchtegelee, das eigentlich als Futter für Käfer gedacht ist. Die kleinen Eiweißbomben werden auch von den Baumskinken gern vernascht, ebenso wie aufgeschnittene reife Bananen.

Beheimatet ist der Olivfarbene Baumskink, ein Reptil aus der Gattung der Schuppenkriechtiere, in Südostasien. Er lebt fast ausschließlich in Bäumen, die er nur selten verlässt. Erstmals wurde die Art 1839 vom britischen Zoologen John Edward Gray auf der malaysischen Insel Penang entdeckt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen