Niendorf : Drei Verletzte nach Verkehrsunfall bei Rostock

unfall_L132_4.jpg
1 von 7

Nach ersten Erkenntnissen war ein VW Caddy aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und mit zwei Fahrzeugen zusammengestoßen.

von
23. März 2015, 15:57 Uhr

Auf der Landstraße 132 zwischen der Rostocker Südstadt und dem Autobahnzubringer zur A 20 hat sich Montagmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Bei einem Zusammenstoß dreier Fahrzeuge wurden gleich drei Insassen verletzt. Nach ersten Polizeierkenntnissen war auf Höhe des Abzweiges nach Niendorf ein in Richtung Südstadt fahrender VW Caddy der Deutschen Bahn AG aus bislang noch nicht geklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr gekommen und dort mit einem Skoda-Taxi und einem Renault zusammengestoßen. Kurz nach dem Unfall kamen Rettungskräfte zum Einsatz. Sie mussten sich gleich um drei verletzte Insassen kümmern. Wie Gert Frahm, Pressesprecher der zuständigen Polizeiinspektion sagte, erlitten die drei Insassen allesamt leichte Verletzungen im Bereich des Brustkorbes und kamen zur weiteren Behandlung in die Rostocker Uniklinik. Alle beteiligten Fahrzeuge waren nach dem Unfall derart zerstört, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Strecke und somit auch die komplette Autobahnauf- und abfahrt Rostock-Südstadt blieb für rund zwei Stunden voll gesperrt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Der Gesamtschaden des Unfalls wurde auf rund 44.000 Euro beziffert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen