Doppelte Topmodel-Chance für MV

Süße Models: Heidi Klum (M.) stellt in Berlin ihre Finalistinnen Sabrina, Luise, Lovelyn und Maike (v. l.) vor.Josefine Rosse
Süße Models: Heidi Klum (M.) stellt in Berlin ihre Finalistinnen Sabrina, Luise, Lovelyn und Maike (v. l.) vor.Josefine Rosse

von
27. Mai 2013, 07:04 Uhr

Berlin | Es soll keinen Zickenkrieg geben beim Finale von "Germany’s next Topmodel". Das haben sich die vier Finalistinnen der Show von und mit Heidi Klum im Vorfeld versprochen. Gewinnen will trotzdem jede. Denn, das betont die Topmodel-Mama immer wieder, nur eine kann "Germany’s next Topmodel" werden. Am Donnerstagabend um kurz vor 23 Uhr weiß Deutschlands Fernsehpublikum mehr. Und dann ist auch entschieden, ob die neue Klum-Gewinnerin aus Mecklenburg-Vorpommern kommt. Die Chancen dafür stehen so gut wie nie zuvor. Denn mit der 21-jährigen Sabrina und der 18-jährigen Luise sind dieses Mal gleich zwei Kandidatinnen aus dem nun wohl auch in dieser Hinsicht schönsten Bundesland der Welt im Finale vertreten. Nicht zuletzt gilt Luise aus Rostock bereits jetzt als heiße Favoritin. Doch auch Sabrina aus dem kleinen Dörfchen Sternkrug, etwa auf halber Strecke zwischen Wismar und Grevesmühlen gelegen, hat mit ihren langen Blonden Haaren und weiblichen Kurven durchaus Chancen auf den Titel.

Gestern stellte Heidi Klum ihre Mädchen in Berlin der Öffentlichkeit vor. Und auch die Model-Mama gesteht: "Diese vier Mädels haben sich riesig gemacht in den vergangenen Monaten." Die große Entscheidung, versichert das Topmodel, werde schwer und falle tatsächlich erst in der finalen Live-Show. "Das ist für die Kandidatinnen noch einmal etwas ganz anderes, vor 10 000 Zuschauern im Publikum und Millionen live vorm Fernseher." Klar, das Aussehen sei wichtig. Aber vor allem komme es ihr auf Persönlichkeit an.

In puncto Optik stehen sich Luise, Sabrina und ihre Mitbewerberinnen Maike (19, aus Köln) und Lovelyn (16, aus Hamburg) in nichts nach. Zwar ist auch in diesem Jahr in Sachen Haarfarbe und Typ die gesamte Palette abgedeckt, die Mädchen sind verschieden. Schön sind sie aber alle. Am Ende werden Nuancen entscheiden.

Darum ist eine gute Vorbereitung gefragt. Im Vorfeld der großen Show durchlaufen die Mädchen ein spezielles Training. Sabrina hat ihren Schwerpunkt auf Sport gesetzt. "Dadurch will ich die nötige Kondition für das Finale erreichen", sagt sie. Denn rund drei Stunden auf mega-hohen Schuhen sind nicht ohne, wie auch Profi Heidi Klum bestätigt. Luise will im Vorfeld der Entscheidungsshow besonders daran arbeiten, eine gewisse innere Ruhe zu finden. "Außerdem hilft es mir, noch einmal alle Folgen anzuschauen und auf die Kritik zu achten", erklärt die Rostockerin. Ihr bescheinigte während der Staffel ein New Yorker Model-Agent das begehrte Million-Dollar-Gesicht - ein Grund, warum sie als Favoritin für den Topmodel-Titel gilt. Außerdem räumte sie in der Show die größten Jobs ab, machte Foto- und TV-Kampagnen. Davon, dass sie schon jetzt als Siegerin feststeht, will sie trotzdem nichts wissen: "Ich finde, wir sind alle vier super Finalistinnen." Und auch die zielstrebige Sabrina will sich noch lange nicht geschlagen geben. "Ich war 13 Wochen mit vollem Ehrgeiz dabei, habe immer 150 Prozent gegeben", sagt die Krankenschwester. "Ich habe nicht nur das Aussehen, sondern auch Persönlichkeit." Eine deutliche Kampfansage drei Tage vor dem Finale, bei dem es keinen Zickenkrieg geben soll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen