zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

20. Oktober 2017 | 07:05 Uhr

Universität Rostock : Doktorhut für Edward Snowden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Die Philosophische Fakultät befürwortet den Titel, denn die Gutachter sagen: „Er verdient höchste Ehre.“

svz.de von
erstellt am 10.Apr.2014 | 10:00 Uhr

Vorsichtshalber hatte Prof. Hans-Jürgen von Wensierski zwei Mappen vorbereitet – eine mit einem Minus drauf und eine mit einem Plus. „Ich war mir keinesfalls sicher, heute die Zustimmung zu bekommen“, sagt der Dekan der Philosophischen Fakultät an der Universität Rostock. Nach zweistündiger Debatte im Fakultätsrat konnte er dann doch die Mappe mit dem Plus herausholen. Die mit den Papieren für das Promotionsverfahren, an dessen Ende der frühere US-Agent Edward Snowden den Ehrendoktorhut der Uni Rostock tragen wird.

Die Entscheidung von Rostock, die Aufdeckung des NSA-Abhörskandals mit dem Ehrendoktortitel zu würdigen, erregte bundesweit Aufmerksamkeit. „Edward Snowden hat uns wie ein Entdecker, wie ein Kolumbus des Digitalzeitalters, ein Wissen eröffnet, von dem wir vielleicht etwas geahnt, aber in dieser Dimension nichts gewusst haben“, sagt die Prodekanin für Forschung, Prof. Gesa Mackenthun. Bei der geplanten Auszeichnung handle es sich um einen symbolischen und politischen Akt sowie um einen Beitrag der Zivilgesellschaft. Mackenthun appellierte an die US-Regierung, die Anklagen gegen den so genannten Whistleblower fallen zu lassen. „Wir dürfen ihn in seinem russischen Asyl nicht vergessen.“

Aus formalen Gründen wird die Fakultät im Mai noch einmal über die Verleihung abstimmen. Sobald Senat und Rektor das Ergebnis zur Kenntnis genommen haben, könne die Urkunde noch in diesem Semester ausgestellt werden, hieß es.

Einen direkten Kontakt zu Snowden hatte die Uni Rostock bisher noch nicht. Sie will diesen aber kurzfristig herstellen und den Amerikaner fragen, ob er die Auszeichnung annimmt. Deren Verleihung soll, so schreibt es die Promotionsordnung fest, in feierlichem Rahmen erfolgen. Ein Festakt in der Aula sei möglich, so von Wensierski. Ein Vertrauter Snowdens könne die Urkunde in Empfang nehmen, falls diesem die Einreise nach Deutschland verwehrt bleibe. „Denkbar ist auch, dass er per Skype live zugeschaltet wird“, sagt er Dekan. Als künftiger Ehrendoktor der Universität Rostock steht Snowden in einer Reihe mit Persönlichkeiten wie dem Schriftsteller Walter Kempowski, Ehrendoktor der Philosophie, oder Bundespräsident Joachim Gauck, der die Auszeichnung Ende der 1990er-Jahre von der Theologischen Fakultät erhielt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen