zur Navigation springen

Rostock : Dierkower Messerstecher ist weiter auf der Flucht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der 51-jährige, geistig behinderte Mann, der am Mittwoch in Dierkow von einem Unbekannten mit einem Messer durch die rechte Wange in den Hals gestochen worden war, ist außer Lebensgefahr. Die näheren Umstände der Attacke in der Lorenzstraße sind noch immer ungeklärt. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung und setzt dabei auch auf Hinweise von Zeugen, die sich zwischen 14 und 17 Uhr in den Bereichen Hannes-Meyer-Platz und Fußgängertunnel Georg-Adolf-Demmler-Straße aufgehalten haben. Dort soll der 15 bis 25 Jahre alte Angreifer zugeschlagen haben.

Bekleidet war er mit einer Jeansjacke, auf dem Kopf trug er ein rotes Basecap, möglicherweise mit einem Hansa-Logo darauf. Hinweise nehmen die Einsatzleitstelle, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache entgegen.

 

Kontakt: 038208/888 22 22 oder www.polizei.mvnet.de





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen