Dierkow: Vorsicht vor falschen Dachdeckern

von
10. März 2020, 18:05 Uhr

Am Montag gegen 10 Uhr klingelten zwei männliche Personen bei der 79-jährigen Geschädigten in Dierkow und unterbreiteten ihr den Vorschlag, für 680 Euro das Dach ihres Gartenhauses samt Garage zu erneuern. Letztlich stellte sich heraus, dass dieses Angebot in betrügerischer Absicht erfolgte. Die Geschädigte ging vorerst darauf ein, blieb jedoch skeptisch und forderte einen Vertrag. Noch bevor dieser unterzeichnet wurde, begannen die mittlerweile vier Bauarbeiter mit Demontagearbeiten. Als die Rostockerin weiter auf die Vertragsunterzeichnung bestand, wollten die Täter plötzlich 2500 Euro von ihr. Daraufhin rief die Geschädigte die Polizei.

Vor Ort konnten die Beamten vier Tatverdächtige im Alter zwischen 26 und 62 Jahren antreffen, diese wurden vorläufig festgenommen. Die Personalienüberprüfung ergab, dass gegen einen der Beschuldigten ein offener Haftbefehl (Ersatzfreiheitsstrafe) bestand, er konnte den geforderten Geldbetrag begleichen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Gruppierung bereits wegen ähnlich gelagerter Fälle bekannt ist und bundesweit agiert. Die Polizei hat Strafanzeigen wegen versuchten Betrugs sowie Wucher aufgenommen. Die vier Beschuldigten wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die benannte Vorgehensweise ist eine bekannte Betrugsmasche. Die Polizei rät daher, keine Angebote von fremden Arbeitern, die spontan vor der Haustür auftauchen, anzunehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen