Bauprojekt : Die Ostsee liegt nahe vor der Haustür

So soll das Wohngebiet  in der Parkstraße aussehen: Alfred Kreis, Geschäftsführer der Ospa-Immobiliengesellschaft, und Thomas Metzke, Vorstandsmitglied der Ospa, wollen die Pläne jetzt in die Tat umsetzen.
1 von 3
So soll das Wohngebiet in der Parkstraße aussehen: Alfred Kreis, Geschäftsführer der Ospa-Immobiliengesellschaft, und Thomas Metzke, Vorstandsmitglied der Ospa, wollen die Pläne jetzt in die Tat umsetzen.

Grundstein für das Wohngebiet Dünenquartier ist gelegt

svz.de von
13. Dezember 2013, 08:00 Uhr

Kein direkter Meerblick, dafür aber nur 100 Meter bis zum Strand – das ist einer der Vorzüge für die künftigen Bewohner vom Wohngebiet Dünenquartier in der Parkstraße. „Dieses Projekt ist für alle Warnemünder ein Meilenstein“, so Frank Berg, Vorstandsvorsitzender der Ostseesparkasse Rostock, gestern bei der Grundsteinlegung. „Es soll das Ostseebad aufwerten und ein lebens- und liebenswerter Ort sein, mit der Ostsee direkt vor der Haustür.“

In sechs Villen entstehen 87 Eigentumswohnungen. Zu den neuen Bewohnern gehören die pensionierten Tierärzte Dr. Margot und Dr. Alfred Jungnitz. Sie haben sich beide für das Wohnen im Dünenquartier entschieden, weil es ihnen in Kritzmow durch ein neues Wohngebiet zu unruhig wird. Außerdem wird dem 81-Jährigen und seiner 79-jährigen Frau die Arbeit auf dem großen Grundstück zu viel. „Das ist erst einmal eine Vernunftsentscheidung gewesen“, sagt Dr. Margot Jungnitz. Das Paar wird vom Haus in eine 94 Quadratmeter große Wohnung ziehen und erhofft sich etwas mehr zeitliche Flexibilität, weil die viele Arbeit in Haus und Garten entfällt. In der Freizeit hatten sie ein Grundstück am See, in Warnemünde entschädigt die direkte Nähe zur Ostsee ein wenig.

Die Angst, dass in der Anlage Ferienwohnungen entstehen, zerstreut Dr. Alfred Kreis von der Projektgesellschaft Warnemünde Parkstraße mbH. „Die wird es nicht geben“, sagt er.

Zum Bauvorhaben: Nur 100 Meter vom Strand entfernt entstehen 87 Eigentumswohnungen. Sie liegen in sechs Villen des neuen Wohngebietes Dünenquartier in der Parkstraße zwischen Jugendherberge und Sportplatz, die hier von der Ospa-Immobiliengesellschaft erbaut werden. Vertriebsstart war im Juni, die Hälfte der Wohnungen ist bereits verkauft. Die Berater der Ospa sind vom Sonnabend, 28. Dezember, bis zum Sonnabend, 4. Januar, in der Zeit von 12 bis 15 Uhr vor Ort. Insgesamt – mit Mietwohnungen – sollen hier 145 Wohnungen entstehen.

Weitere Informationen gibt es im Ospa-Immobilienzentrum und im Internet unter www.duenenquartier.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen