Die NNN löschen wieder den Durst

Durstlöscher-Besuch in luftiger Höhe: NNN-Volontärin Sophie Pawelke  bringt den Fassadenreinigern André Erdmann und Sebastian Schindel  Getränke vorbei.  joro
1 von 4
Durstlöscher-Besuch in luftiger Höhe: NNN-Volontärin Sophie Pawelke bringt den Fassadenreinigern André Erdmann und Sebastian Schindel Getränke vorbei. joro

von
31. Mai 2012, 01:12 Uhr

Rostock | Eine Überraschung in 50 Metern Höhe hat es gestern für die beiden Fassadenreiniger André Erdmann und Sebastian Schindel gegeben. Die NNN-Durstlöscher Sophie Pawelke und Josefine Rosse kamen mit dem Amarok, dem neuen Geländewagen von VW-Händler Ferdinand Schultz Nachfolger, vorbei - den Kofferraum vollgepackt mit fruchtigen Säften und erfrischendem Wasser vom Discounter Lidl. Und auch wenn der Wind den beiden jungen Männern schon so ordentlich um die Ohren pustete, über die kleine Abkühlung freuten sie sich dennoch. Seit dem 14. Mai reinigen sie die Außenfassade des Hochhauses in der Knut-Rasmussen-Straße in Evershagen. Bis Freitag wollen sie fertig sein. "Das wird ganz schön knapp, bei dem Wind schaffen wir nicht so viel wie sonst", erklärt Erdmann, der sich nach einem kräftigen Schluck Wasser wieder an die Arbeit macht. Weltweit ist er mit seinen Kollegen unterwegs und kümmert sich um alles, was in besonderer Höhe zu erledigen ist. Den Tipp für einen Besuch bei den Männern gab den Durstlöschern eine treue NNN-Leserin, die von ihrem Balkon aus die Fassadenreiniger arbeiten sah.

Auch die Schüler der Rostocker Handelsakademie haben nicht schlecht gestaunt, als gestern kurz nach Unterrichtsschluss eine Ladung frischer Getränke auf sie wartete. Maria Brey und Ricardo Kröger nahmen sie entgegen - und dazu eine aktuelle Ausgabe der Norddeutschen Neuesten Nachrichten. Die beiden Kaufleute für Einzelhandel aus dem dritten Ausbildungsjahr bereiten sich gerade mit ihren Klassenkameraden auf die mündlichen Abschlussprüfungen vor. Noch bleiben ihnen sechs bis sieben Wochen.

Eine kleine Abkühlung brauchte auch Martina Dannat von der Versicherungsmaklerei Dannat in Bentwisch. "Ich habe vergangene Woche in den NNN von der neuen Aktion gelesen und uns beworben", sagt sie und spricht damit auch für die Dachdeckerfirma Weber, die im gleichen Haus sitzt. Nicht selten würden die Köpfe in der Bürogemeinschaft vor Anstrengung dampfen. "Ich bin vollkommen baff, dass wir heute überrascht wurden", freut sich Dannat.

Die letzte Station der NNN-Durstlöscher war gestern die Baustelle in der Schnickmannstraße. Hier werkeln gerade um die 15 Bauarbeiter an neuen Wohnungen. Bis Ende Juli wollen sie mit dem Rohbau fertig sein. Um das zu schaffen, arbeiten sie auch sechs Tage in der Woche. Über die etwas kühleren Temperaturen freut sich Bauleiter Hans Skrzepski. "Wenn es so heiß ist, kommen meine Jungs so richtig ins Schwitzen." Und Wasser werde auf einer Baustelle immer gebraucht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen