Handball : Deutschland gewinnt Länderspiel gegen Polen 35:23

Eintrag in Ehrenbuch des DHB für Klaus Langhoff (links), ein Trikot mit der Nummer 800 zum Stadtjubiläum für Oberbürgermeister Roland Methling (2. v. r.)
1 von 2
Eintrag in Ehrenbuch des DHB für Klaus Langhoff (links), ein Trikot mit der Nummer 800 zum Stadtjubiläum für Oberbürgermeister Roland Methling (2. v. r.)

Die deutschen Handballer spielten in der WM-Vorbereitung am Mittwoch in der Stadthalle gegen Polen und gewannen 35:23.

von
12. Dezember 2018, 19:15 Uhr

Rostock | Damit gewannen sie auch ihr sechstes Länderspiel, das sie in diesem Jahrtausend in der Rostocker Stadthalle austrugen. Nach einer Viertelstunde lagen sie kurzzeitig im Rückstand, doch nicht umsonst waren Tausende Klatschpappen auf den Sitzen deponiert worden, und so trieben die begeisterten Massen ihre ganz in Weiß spielende Sieben zur Führung zurück: Der Magdeburger Musche traf ebenso per Konter zum 9:8 (18.) wie Sekunden später Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen zum 10:8. Unter ohrenbetäubendem Lärm von den Rängen, noch verstärkt von Tröten und Pauken, wurden die Gastgeber in den 16:13-Pausenvorsprung begleitet.

Schon vor dem Anpfiff war es emotional zugegangen: Die gerade 79 Jahre alt gewordene Rostocker Handball-Legende Klaus Langhoff, u. a. Trainer der DDR-Olympiasieger-Mannschaft von 1980, durfte sich auf dem blauen Spezialboden in der runderneuerten Halle in das Ehrenbuch des Deutschen Handball-Bundes eintragen. Anlass und Ort der Auszeichnung waren gut gewählt, denn "diese Halle hat auch für mich eine ganz besondere Bedeutung, weil sie jetzt umgebaut ist und herrlich aussieht und weil wir hier früher mit dem SC Empor und auch der Nationalmannschaft große Erfolge gefeiert haben", sagte der frühere Welt- und Vize-Weltmeister sowohl auf dem Feld als auch "unterm Dach". Gleich nach Klaus Langhoff war Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling an der Reihe, der aus den Händen von Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des DHB, zum Stadtjubiläum ein Trikot mit der Nummer 800 überreichte.

Unter den 4489 begeisterten Zuschauern befanden sich auch namhafte Vertreter anderer Sportarten, so vom Fußball-Drittligisten FC Hansa Amaury Bischoff und Torwart-Trainer Dirk Orlishausen. Bischoff "outete sich" als großer Fan des Handballs. Er schaue sich alle möglichen Spiele an und wolle sich im Anschluss auch die EM-Partie "seiner" französischen Frauen gegen Serbien im Fernsehen anschauen. Orlishausen merkte an, er sei "totaler Fan" der Rhein-Neckar Löwen: "Aus meiner Zeit beim Karlsruher SC kenne ich deren Sprecher Kevin Gerwin gut, er hat mir auch für heute die Karten besorgt."

Später stellte sich auch heraus, wer die sage und schreibe 4500 Klatschpappen in der ganzen Halle ausgelegt hatte: Es war die männliche B-Jugend des HC Empor gewesen, die in der Oberliga Ostsee-Spree antritt. Dafür durften die Jungen gratis dabei sein - ebenso wie Lothar Goldschmidt, Jugendkoordinator des HCE, der sich nach der ersten Halbzeit des Länderspiels so äußerte: "Bedingt durch die vielen Wechsel war es manchmal ein bisschen unruhig, aber schönes Tempo von beiden Mannschaften. Macht Spaß zuzuschauen, super. Wenn sich unsere Mannschaft jetzt noch ein bisschen besser findet, bin ich optimistisch für die WM."

Fürwahr, dazu gibt es Anlass, wie die zweite Hälfte zeigte, in der sich die Deutschen innerhalb einer Viertelstunde auf 27:17 absetzten und ihren Vorsprung bis auf 13 Treffer hochschrauben (32:19/53.). Am Ende hieß es 35:23 und gab es Standing Ovations von den Rängen.

"Sofern das in so kurzer Zeit möglich ist, sind wir als Team weiter zusammengewachsen", resümierte Bundestrainer Christian Prokop nach dem dreitägigen Camp seiner Mannschaft in Rostock. Er sei, fuhr der Ex-Schweriner Coach fort, beim abschließenden Länderspiel "vor allen Dingen mit der zweiten Halbzeit zufrieden. So stelle ich mir das vor, dass wir aus einer sehr aggressiven Abwehr leicht ins Kontern kommen. Damit haben wir auch die Halle noch mehr hinter uns gebracht."


Zuschauerrekord am Mittwochabend

Die vorherigen Länderspiele in Rostock im neuen Jahrtausend: 13. März 2001 Norwegen 23:16, 1. August 2004 Island 32:25, 6. Januar 2008 Montenegro 33:26, 16. April 2011 Norwegen 33:25, 23. September 2012 Serbien 32:23

Die meisten dieser Partien waren mit 3950 (Montenegro), 4000 (Norwegen 2001 und Island) bis hin zu 4489 Zuschauern (Mittwoch/nach dem erweiternden Umbau der Stadthalle) ausverkauft. Die Ausnahmen: 2012 gegen Serbien kamen „nur“ 3356, das zweite Duell mit Norwegen 2011 sahen 3600.

Pascal Hens und Christian Zeitz debütierten 2001 in Rostock in der Nationalmannschaft. Beide wurden 2007 Weltmeister.

Insgesamt 17 Spieler aus dem Weltmeister-Team waren 2008 in der Hansestadt bei der Premiere des Deutschen Handball-Bundes gegen Montenegro mit von der Partie.

Kurz nach dem Rostocker Vergleich mit Island 2004 wurde das hiesige Team bei den Spielen in Athen Vize-Olympiasieger (24:26 im Finale gegen Kroatien).

Bei vier der sechs Rostocker Länderspiele war Heiner Brand Bundestrainer. Außerdem: Martin Heuberger (2012), Christian Prokop (2018)

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen