open air : Der Strand wird zur Konzertarena

Vor dieser traumhaften Kulisse fand auch im vergangenen Jahr am Warnemünder Strand das zweitägige Konzertereignustatt.
Foto:
1 von 2
Vor dieser traumhaften Kulisse fand auch im vergangenen Jahr am Warnemünder Strand das zweitägige Konzertereignustatt.

Freitag und Sonnabend treten bekannte Künstler auf / 400-Quadratmeter-Bühne und freier Eintritt

svz.de von
29. Juli 2015, 08:00 Uhr

Zwei Tage lang verwandelt sich der Warnemünder Strand in eine große Freiluft-Konzertarena. Den Auftakt bildet am Freitag ab 16 Uhr N-Joy The Beach mit Künstlern wie Adel Tawil, Stefanie Heinzmann und der New-Comer-Band The Love Bülow. Durch das Programm führen das Duo Kuhlage und Hardeland, die sonst die Morningshow moderieren. Für den ehemaligen Rostocker Andreas Kuhlage ist es sozusagen ein Heimspiel.

Bereits im vergangenen Jahr lauschten Tausende begeisterte Zuschauer den hochkarätigen Auftritten und genossen die entspannte Sommerstimmung am Strand der Ostsee. Zwei große Videowände sorgen auch dieses Mal dafür, dass alle Besucher die Konzerte aus größerer Entfernung gut sehen können. Kreuzfahrtschiffe, Wellenrauschen und Sonnenuntergang im Meer gibt es inklusive.

Sonnabend geht es ebenfalls ab 16 Uhr weiter mit stars@ndr2. Rae Garvey, Mark Forster, Johannes Oerding, Joris und Lions Head werden mit Tausenden feiern Holger Ponik und Ilka Petersen moderieren das Bühnenprogramm. „Die mehr als 400 Quadratmeter große Bühne steht am Strand der Ostsee, eine Kulisse, die auch für die Künstler sehr außergewöhnlich ist. Wenn dann noch das Wetter mitspielt und die Sonne während des Events im Meer versinkt, werden wir einen perfekten Sommerabend erleben“, sagt Programmchef Torsten Engel. Für die kleineren Festivalbesucher steht eine Kinderwelt bereit.

Tourismusdirektor Matthias Fromm: „Wir danken NDR2 und N-joy, dass Urlauber, Gäste und Rostocker erneut eine beeindruckende Show mit großartigen Stars erleben können. Warnemünde bietet mit dem wunderschönen Strand und der maritimen Kulisse den perfekten Rahmen für den Event.“ Der Ortsbereich wird am Freitag ab 15 Uhr und Sonnabend ab 12 Uhr für Autos gesperrt.

Das Programm: Diese  Künstler sind dabei

Zu den Künstlern, die am Freitag bei N-Joy The Beach auftreten, gehört die Schweizer Sängerin Stefanie Heinzmann. In diesem Jahr erschien ihr vierte Studioalbum „Chance of Rain“. Als Hauptact des ersten Tages kommt  Sänger Adel Tawil, der früher  mit Annette Humpe das Duo Ich und Ich bildete. Am Sonnabend bei stars@ndr2 ist unter anderem Johannes Oerding dabei, dessen jüngstes Album „Alles brennt“ erst im Januar heruaskam. der Sänger war schon mit Joe Cocker auf Tour, ist kein Künstler von der Stange und will sich nicht in Schubladen stecken lassen.  Zu seinen Vorlieben gehört es, live vor seinen Fans zu spielen. In den vergangenen Jahren hat sich der irische Sänger Rae Garvey zu einem sehr populären und vor allem beliebten Künstler entwickelt. Er war Sänger der Rockband Reamonn und schrieb Hits wie „Supergirl“. Als Coach einer Casting-Show stieg sein Beliebtheitsgrad weiter an. Auch seine Solokarriere läuft erfolgreich. Einer seiner aktuellen Songs ist „It’s a good Life“.

Das Verkehrskonzept: So kommen Sie hin

S-Bahn: Zur Anreise fahren  S-Bahnen der DB Regio AG zwischen Rostock-Hauptbahnhof und Warnemünde im 7,5-Minuten-Takt. Zum Veranstaltungsende verkehren sie bis Mitternacht im 15-Minuten-Takt. Die letzte planmäßige Abfahrt in Richtung Hauptbahnhof ist an beiden Tagen um 0.33 Uhr ab Warnemünde. Die S-Bahnen fahren  mit doppelter Zuglänge.

Bus: Die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) verstärkt ihr Angebot auf der Buslinie 36 zwischen  Mecklenburger Allee und Warnemünde Strand. Auf der Stadtautobahn wird zwischen Lichtenhagen und dem Ostseebad eine Busspur eingerichtet. Aus Markgrafenheide gelangen Besucher mit den Buslinien 17 und 1 8 bis zur Haltestelle Hohe Düne/Fähre und können mit der Fähre übersetzen. Fähre Hohe Düne: Die Weiße Flotte ist zwischen Hohe Düne und Warnemünde mit beiden Fähren im Pendelverkehr im Einsatz. Die Regionalbus Rostock GmbH (Rebus) bietet zum Veranstaltungsende Zusatzverkehre auf der Linie 102 (0.00 Uhr ab Rostock ZOB nach Kritzmow/Stäbelow) und auf Linie 121 (23.05 Uhr/ 0.15 Uhr ab Rostock ZOB über Bad Doberan/Kühlungsborn nach Rerik) an.

Parkplätze: Eventparkplatz Technologiezentrum, Parkplatz an der Stadtautobahn, Ostsee-Parkhaus, Strand-Mitte,  Rohrmann’sche Koppel, Lichtenhagen: Flensburger Straße


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen