Warnemünde : Der Sommer dreht noch mal richtig auf

Sonne, shoppen, Schiffe gucken: Kathleen Meincke,Tamina Schnase und Manja Asmus spürten nach einem Strandtag beim Blick auf die „Aidamar“ das Fernweh. Fotos: Michaela Kleinsorge
1 von 3
Sonne, shoppen, Schiffe gucken: Kathleen Meincke,Tamina Schnase und Manja Asmus spürten nach einem Strandtag beim Blick auf die „Aidamar“ das Fernweh.

Sonne genießen, am Strand liegen und Luxus-Dampfer gucken: Viele Touristen genießen ein herrliches Wochenende

von
31. August 2015, 15:00 Uhr

„Der Andrang war in diesem Sommer enorm und ich freue mich jetzt auf den Herbst und ruhigere Tage“, sagte Gastronom Jan Richter. Doch vorher wird jeder schöne Moment noch ausgiebig genossen. Das letzte August-Wochenende präsentierte sich von seiner besten Seite, bevor die Sommerferien aller Bundesländer zu Ende gehen.

So waren die Außenplätze der Restaurants und Cafés am Sonnabend bei Sonnenuntergang voll begehrt. Anke Gerlach und Marco Stemmwedel aus Schwerin hatten es sich im antiken Ambiente bei einem Gläschen Wein gemütlich gemacht und genossen nach einem Strandtag die Abendsonne in der Mühlenstraße. Die Schweriner hatten sich kurzfristig zu einem Tagesausflug entschieden. „Für uns ist das wie ein Kurzurlaub, um wieder aufzutanken“, sagte Marco Stammwedel. Möwengeschrei und Sand zwischen den Zehen gehören für sie auf jeden Fall dazu, so Anke Gerlach.

Der Andrang war auch am Passagierkai groß. Hier verabschiedete sich die „Aidamar“, während die „Norwegian Star“ noch auf ihre Landgänger unter den Passagieren warteten. Am Sonntag folgte der nächste Vierfach-Anlauf in Rostock und Warnemünde, als die MSC „Sinfonia“,die „Prinsendam“, die „Empress“ und die „Aidadiva“ festmachten.

Den Zauber der Ozeanriesen wollten sich auch die Neubrandenburgerinnen Kathleen, Tamina und Manja nicht entgehen lassen. Am Tag hatten sie bereits alles genossen, was zu einem Strandurlaub dazu gehört: Sonne, shoppen, Eis essen. Abschließend bummelten die drei über den Alten Strom Richtung S-Bahn, denn abends wollten es die Mädels noch mal richtig krachen lassen. Die Pyro Games sollten der krönende Abschluss im IGA-Park werden, bevor der Urlaub sich dem Ende zuneigt. „Wir haben unsere Ferienwohnung allerdings schon für nächstes Jahr reserviert“, sagt Manja Asmus. Die Urlauber Marlies Becker und Norbert Kurz bummelten währenddessen gemütlich durch die Warnemünder Straßen. Allerdings nicht ohne die wärmenden Jacken – denn der Herbst schleicht sich bereits mit frischen Abendtemperaturen ins Urlaubsparadies.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen