zur Navigation springen

Vergewaltigungs-Prozess : Der Lebensweg des Michael W.

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Michael W. (44) droht Sicherungsverwahrung. Selbsternannter Künstler suchte Frauen als Nacktmodelle – und wollte sich offenbar an ihnen vergehen

Michael W. (44) droht Sicherungsverwahrung. Der Angeklagte, bereits dreimal wegen Vergewaltigung verurteilt, wird jetzt beschuldigt, junge Frauen als Nacktmodelle gesucht zu haben, um sich an ihnen sexuell zu vergehen. Einer 23-Jährigen aus Kühlungsborn soll er Handfesseln angelegt haben. Ihr gelang die Flucht. Seit Prozessbeginn vor dem Landgericht am 23. Januar 2014 wurden 29 Zeugen gehört, darunter seine Vergewaltigungsopfer. Am Freitag gab Michael W. Auskunft über seinen Lebensweg.

Alles zum Prozess und zu der Aussabe von Michael W. lesen Sie in der Wochenend-Ausgabe der NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen