zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

19. Oktober 2017 | 04:07 Uhr

Rostock von oben : Der exklusive Blick auf die Stadt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Heute stellen Hinstorff-Verlag und NNN den Bildband „Über Rostock und Warnemünde“ von Fotograf Reimer Wulf vor.

von
erstellt am 08.Apr.2014 | 08:00 Uhr

Klaus Armbröster kennt die Rostocker Innenstadt wie seine Westentasche. Und als Vorsitzender des Rostocker Stadtführervereins ist es seine Leidenschaft, Gästen der Hansestadt diese näherzubringen, sie für Rostock zu begeistern. „Für viele Urlauber sind wir als Gästeführer die ersten Ansprechpartner, die Botschafter unserer Stadt sozusagen“, betont Klaus Armbröster. 56 Gästeführer engagieren sich im Verein.

Einen Blick, wie ihn die Stadtführer den Einheimischen und Gästen jedoch nicht bieten können, ist der aus der Vogelperspektive. „Und Rostock ist aus der Luft betrachtet ja wirklich reizvoll“, sagt Klaus Armbröster beim Blättern durch den Bildband „Über Rostock und Warnemünde“. Das Buch mit den Fotografien von Reimer Wulf wird heute um 19.30 Uhr im Kröpeliner Tor präsentiert. Dort, wo auch Klaus Armbröster auf seinen Rundgängen durch Rostock gern mit den Touristen Station macht.

Luftbilder üben für Klaus Armbröster einen besonderen Reiz aus. „Rostock und Warnemünde erschließen sich so ganz anders. Teilweise verschaffen einem die Bilder ganz neue Sichtweisen“, sagt er. Nicht immer ist auf den ersten Blick erkennbar, was vom Boden aus so markant ist. Erst besondere Fixpunkte ermöglichen die Orientierung auf den Bildern. Wieder andere, wie der Blick auf den Neuen Markt oder die Warnemünder Molen, erschließen sich dem Betrachter sofort. „Der Bildband ist wirklich interessant, weil er den Blick für die Stadt weitet“, sagt der Vorsitzende der Rostocker Stadtführer. Sein spontanes Urteil: „Über Rostock und Warnemünde“ ist ein wirklich gelungenes Buch.

Wer neugierig auf den Fotografen und seine Arbeitsweise ist, kann heute Abend mit Reimer Wulf ins Gespräch kommen. Dabei wird er auch davon berichten, was Rostock und Warnemünde aus der Luft betrachtet zu etwas Besonderem macht. Vor allem die Entwicklung der Stadt ist für den Fotografen spannend. Reimer Wulf hat diese in Rostock seit der Wende intensiv verfolgt. Er weiß, es hat sich viel getan – vor allem zum Guten. Das sei nicht selbstverständlich, sagt Reimer Wulf. Stadtentwicklung werde oft auch zum Verhängnis. Er lobt die Planungen und Gestaltungen in Rostock und dem Ostseebad. Aus der Luft betrachtet, so Reimer Wulf, sei die Hansestadt wirklich wunderschön anzusehen.

Davon können sich Rostocker und Urlauber nun auch überzeugen – und dafür müssen sie noch nicht einmal selbst in die Luft gehen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen