zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

13. Dezember 2017 | 21:38 Uhr

Flüchtlinge : Demo heute am Uniplatz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Initiative „Rostock hilft“ startet Kundgebung um 16 Uhr

Zum internationalen Tag des Flüchtlings wird es am Freitag eine Kundgebung in Rostock geben. Das Motto ab 16 Uhr auf dem Universitätsplatz: „Refugees welcome!“ („Flüchtlinge willkommen!“). Die Initiative „Rostock hilft“ ruft die Helfer der letzten Wochen, alle Interessenten und Flüchtlinge dazu auf, in einen Austausch zu treten und ihre Geschichten zu teilen. „Bei dieser Kundgebung möchten wir die Perspektiven der Geflüchteten und der Unterstützer zusammenbringen. Wir freuen uns auf Redebeiträge, die für alle Rostocker die Geschehnisse der vergangenen drei Wochen anschaulich machen,“ sagt Florian Fröhlich von #hrohilft.

Am Dienstagabend wurde den ersten 70 Flüchtlingen aus der Notunterkunft in der ehemaligen Hotelschule HWBR die Registrierung in der Erstaufnahmestelle Horst/Nostorf (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ermöglicht. Sie wurden in Bussen dorthin gebracht. Wie es dort weiter geht, ist allerdings unklar: „Werden sie durch das elektronische Verteilungssystem nach einem Schlüssel auf andere Bundesländer verteilt? In welche Gemeinschaftsunterkunft oder dezentrale Unterbringung in MV werden sie gebracht?“, fragt Fröhlich. Die Initiative begrüße es, dass die 70 Leute, und voraussichtlich bald viele mehr, in das Asylverfahren starten können. Der Aufbruch der 70 bedeute ein Ankommen an einem anderen Ort. Fröhlich: „Wir wünschen ihnen dafür das Beste.“ Die Situation Asylsuchender sei im Asylverfahren unbestimmt und kaum durch sie selbst zu beeinflussen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen