Jahresrückblick : Das war der Januar 2019 in Rostock

von 25. Dezember 2019, 14:00 Uhr

svz+ Logo
1. und 2. Januar   Land unter in der Hansestadt-  Ausnahmezustand durch Tief Zeetje.  Wassermassen fluten zahlreiche Flächen im Stadthafen und in Warnemünde. Der Alte Strom ist über die Ufer getreten, der Strand schmal geworden. Gegen Mittag des 2. Januar erreicht die Ostsee ihren Höchststand von 1,63 Metern über dem normalen Pegel. Die erste Sturmflut des Jahres 2019 ist Folge des Sturmtiefs Zeetje, das über Neujahr mit teilweise orkanartigen Böen über das ganze Land hinweggefegt ist. Auch  die 20. Auflage des  Neujahrsevents Warnemünder Turmleuchten musste wegen Böen der Windstärke 11 abgesagt werden.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Probemonat für 0€

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite