Darwineum lockte schon 15 000 Besucher in den Rostocker Zoo

Beeindruckt von dem Neubau: Der Ururenkel von Charles Darwin, Dr. Felix Padel, hat das Darwineum eröffnet. Georg Scharnweber
Beeindruckt von dem Neubau: Der Ururenkel von Charles Darwin, Dr. Felix Padel, hat das Darwineum eröffnet. Georg Scharnweber

von
17. September 2012, 07:53 Uhr

Rostock | 15 000 Besucher haben in der ersten Woche nach Eröffnung des Darwineums den Rostocker Zoo besucht. 8500 waren bereits am Eröffnungswochenende - 8. und 9. September - gekommen.

"Wir sind sehr zufrieden mit der Auftaktwoche. Überwältigend für alle Mitarbeiter sind die fast ausschließlich positiven Reaktionen direkt während des Besuches im Darwineum. Als absolute Publikumslieblinge erweisen sich neben den Menschenaffen vor allem die Antilopenziesel und Zwergseidenäffchen", so Zoodirektor Udo Nagel. Erfreulich sei, dass vor allem das bundesweit einmalige Angebot des kostenfreien Eintritts für Kinder bis sieben Jahre genutzt wird.

In den kommenden Wochen werden noch ein paar tierische Nachzügler erwartet. Den Anfang machen bereits in den nächsten Tagen die Schlammspringer. Es folgen die Nautilusse und 5000 Einsiedlerkrebse für das Korallenbecken. Das Darwineum hat täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen