zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 12:26 Uhr

Warnemünde : Costa-Neuling mit Hauch von Italien

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

„Costa Favolosa“ macht erstmals im Seebad fest. Schiff kommt weitere 14-mal

svz.de von
erstellt am 23.Mai.2015 | 08:45 Uhr

Italienische Lebensart verkörpert der neue Kreuzfahrtliner „Costa Favolosa“, der gestern erstmals Warnemünde als Ziel hatte. Abends ist das Schiff zu einer siebentägigen Kreuzfahrt nach Stockholm, Kopenhagen, St. Petersburg und Tallinn aufgebrochen. Vorher haben einige angemeldete Besucher das Schiff besichtigt: „Für uns sind die CostaSchiffe Botschafter von Italien“, sagt Costa-Sprecherin Hanja Maria Richter. Das soll man auf dem Teller bei der hervorragenden Küche in den vielen Restaurants spüren. Und in der Ausstattung.

Architekt und Designer Joseph Farcus hat das Schiff mit einem Atrium im gotischen Stil und strahlenden Rhomben gestaltet. Sein Ansatz dabei ist Eleganz. Es ist ein Schiff mit internationaler Crew, für jede Sprache gibt es Ansprechpartner. Anna Edlin aus Köln ist für alle deutschsprachigen Gäste da. Mehrsprachigkeit gehört zur Philosophie und auf die Gewohnheiten der einzelnen Länder einzugehen. „Die deutschen Gäste wollen immer sehr früh essen, die Italiener und Brasilianer eher spät“, Hanja Maria Richter.

In einem Punkt bezeichnet sich Costa als Vorreiter auf dem Kreuzfahrtmarkt: „Bis zu 18 Jahren dürfen Kinder mit Eltern kostenlos mitfahren, wenn sie gemeinsam die Kabine nutzen“, so Richter.

Übrigens: In Warnemünde wurden gestern unter anderem 6000 Liter Bier an Bord genommen.

Nächste Ankünfte: 29. Mai; 5., 12., 19. und 26. Juni; 3., 10., 17., 24. und 31. Juli 7.; 14., 21. und 28. August

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen