zur Navigation springen

Prozessbeginn in Rostock : Buntmetall-Bande vor Gericht

vom

Mehr als 500 000 Euro Schaden soll eine Bande von Buntmetalldieben bei ihren Beutezügen im Raum Rostock angerichtet haben. Deswegen müssen sich die sechs Männer nun ab Dienstag, 13. Dezember, vor Gericht verantworten.

svz.de von
erstellt am 07.Dez.2011 | 07:01 Uhr

Rostock | Mehr als 500 000 Euro Schaden soll eine Bande von Buntmetalldieben bei ihren Beutezügen im Raum Rostock angerichtet haben. Deswegen müssen sich die sechs Männer nun ab Dienstag, 13. Dezember, vor dem Landgericht Rostock verantworten. Sie sitzen bereits seit Juni in Untersuchungshaft.

Den drei Angeklagten Sandy L. (34), Frank L. (32) und Christian O. (30) wirft die Staatsanwaltschaft vor, in elf Fällen in Gebäude verschiedener Firmen aus dem Rostocker Raum eingedrungen zu sein. Aus diesen sollen sie unter wechselseitiger Beteiligung Buntmetall entwendet haben. Die Taten sollen sie zwischen September 2009 und März 2011 als organisierte Bande begangen haben.

Ihre Beute hätten sie anschließend über den Hehler Sadik K. (52) aus Bosnien-Herzegowina abgesetzt, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Dieser war bis zu seiner Festnahme Inhaber eines Schrotthandels in Breesen. Mit den Mitangeklagten Mario V. (33) aus Kroatien und Senaid H. (25) aus Bosnien-Herzegowina soll er in wechselseitiger Beteiligung den Ankauf der Buntmetalle und die Weiterveräußerung über eigens hierfür gegründete Scheinfirmen organisiert haben.

In der Sache sind insgesamt 15 Prozesstage bis zum 2. April anberaumt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen