zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

21. September 2017 | 18:05 Uhr

Rostock : Brutaler Raubüberfall

vom

In Evershagen ist am Dienstag eine 25-jährige Frau von einer Gruppe junger Männer und einer Frau angegriffen und am Kopf verletzt worden.

svz.de von
erstellt am 08.Nov.2011 | 09:51 Uhr

Rostock | In Evershagen ist am Dienstag Nachmittag eine 25-jährige Frau von einer Gruppe junger Männer und einer Frau angegriffen und am Kopf verletzt worden. Der Überfall ereignete sich am Mühlenteich im Fischerdorf.

Gegen 14.20 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein: Ein 73-jähriger Mann hatte beobachtet, wie die Frau von mehreren Personen bedrängt wurde. „Die Geschädigte wurde zuerst von vier männlichen und einer weiblichen Person angepöbelt“, sagt Polizeihauptkommissar Rainer Fricke. Es kam zum Streit, weshalb die junge Frau die Polizei rufen wollte. Doch die Angreifer entrissen ihr das Handy und schubsten sie. Obwohl das Opfer bereits am Boden lag, ließen sie nicht von ihr ab und traten auf sie ein. Dann entrissen sie ihr die Handtasche und flüchteten.

Die Kriminalpolizei und ein Fährtenhund konnten kurz darauf drei Tatverdächtige aufgreifen. Dabei handelt es sich um eine 15-jährige Rostockerin, einen 23-jährigen sowie einen 36-jährigen Rostocker. Sie befinden sich derzeit in polizeilichem Gewahrsam. Die männlichen Tatverdächtigen waren zum Tatzeitpunkt betrunken. Auch das Opfer stand unter Alkoholeinfluss. Wegen ihrer schwarzen Hautfarbe gab es zunächst Vermutungen, dass es sich um einen Überfall mit fremdenfeindlichem Hintergrund handelt. Das schloss die Polizei gestern Abend jedoch aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen