Rostock : Brustkrebs-Vorsorge wird beliebter

Das Röntgen der Brust ist für manche Frau durch den Druck etwas unangenehm, aber dauert nur ein paar Minuten.
Das Röntgen der Brust ist für manche Frau durch den Druck etwas unangenehm, aber dauert nur ein paar Minuten.

Frauen nehmen das Mammographie-Screening an der Uniklinik mittlerweile gerne war

svz.de von
05. Januar 2015, 04:00 Uhr

Die Rostocker Uniklinik untersucht Frauen auf Brustkrebs. Allein im vergangenen Jahr waren es 19 000 aus Rostock, von der Insel Rügen bis nach Bützow, Krakow am See, Teterow und Gnoien. Das Mamma-Screening sei derzeit die effektivste Früherkennungsmethode bei Brustkrebs, sagt Dr. Christian Schulze (54), einer der beiden Radiologen im Zentrum für Mammographie- Screening in Rostock. Dieses war 2007 eröffnet worden und befindet sich in der alten Frauenklinik in der Doberaner Straße 142. Lesen Sie mehr zu diesem Thema in der NNN-Montagsausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen