Baustelle : Brüder erschaffen neue Zoo-Welten

svz_plus
Vor der Pinguinanlage auf dem Gelände des zukünftigen Polariums: Uwe und Andreas Thürnau
1 von 2
Vor der Pinguinanlage auf dem Gelände des zukünftigen Polariums: Uwe und Andreas Thürnau

Uwe und Andreas Thürnau gestalten das Polarium mit Illusionsmalerei, künstlichen Felsen und nachempfundenen Biotopen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

von
11. Juni 2018, 20:45 Uhr

Ob gigantischer, abgestorbener Affenbrotbaum, realistisches Flussufer oder bis zu 360 Meter lange Wandgemälde – die Brüder Thürnau gehören zu den Größen im Bereich der Wildlife Art. Aktuell gestalten sie...

Jetzt registrieren, um SVZ+ Artikel zu lesen

Mit SVZ+ bieten wir exklusiv für Sie aufbereitete Inhalte. Die Registrierung ist kostenlos und es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Für unsere Abonnenten ist die Anmeldung mit bestehenden Zugangsdaten möglich. Mehr über SVZ+ erfahren Sie hier.

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

kostenlos registrieren

Passwort vergessen

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse ein und wir schicken ihnen einen Link mit weiteren Schritten!

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse kann keinem Konto zugeordnetwerden. Bitte registrieren Sie sich neu.

zurück

* Pflichtangabe

Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung, um weiter svz+ Artikel lesen zu können.

Dazu fordern Sie bitte einen neuen Bestätigungs-Link an, der Ihnen per E-Mail zugesendet wird.

bO siearh,cigntg gtrsabroeeben baffAeurnbm,ot iraecehlistss euusFfsrl rode bsi zu 603 tereM lgnea nameäWegldd – edi erüBrd rhnaüuT öhgeenr uz den ßGnröe mi rBeeihc der llWeiifd t.Ar utelAkl gesteatln sie dsa eenu iauPlrom esd ctRskroeo ooZs .tim iteS zewi chWnoe sdin ies tim caht sib zenh inrritaebMet uaf dre lleaseut.B W„ir eanhb ggnefnaena itm der no“Iesu,llmsrlaeii elzräth Uwe arunThü – dtekri am sgemPeoluduaibr.ä dußAmree crfehsnfea ies ihtlüsnekc sen.Fel An der ninPuaagnlegi sti sad shnco ugt zu r.knneene fuA indWenkunedaelvgr usa noteB iwdr mti eerni tcaeuPsiznhm Znemet .gsatpeztrifu So eolnsl eid iinPeugn udhrc neei ädheusntc ehtce lKsiesu ansh.tcwle roVan gthe se ahcu mi hrieg,sEneeegbä ow eni eTli red ntael Buebrängr gtietrrein wred.u rWi„ eanbu edi aunTrd c,“nah tärlkre wUe .hTanüur hlWo erwgeni rfü ads iTr,e aebr rhse ilechentsw ürf dne uheeBsrc eis se, ein gtimlösch ehäsrtaealtnis Uelmdf nd.nizerufov siäbnerE bnele an edr Breetnes,as uaf Garnön,dl mi irdnlcöneh aAlksa und ni Kadana chua anlnegt edr udnsHo .ayB Dei hta hisc üurnhaT uzm idVrobl .eennogmm eiD„ nahkle dneWä wreedn riw rdnr,“eiekoe sgta wUe hanurTü dnu eid nieer nuataszubsB s.eanihkrec iteS ewiz Wehnco sndi edi drrBeü üuhaTrn ovr Ort „nud wri ebnilbe bis mzu sucshSl, bis tu“sAug, gtsa Uwe u.hTnarü ensZumam bahne ise uetnr eadnrem im Dwuainrem gtreaebie,t aerb hcau dei ulngnanPgeaii im kgealoprV wrloaM ettlgsta.e ri„W nebah pBtoeio ncapdnnuhefm,e um nov nde ekethlegnac fiängeK mzge,ne“umwok ekrrtlä rsdaAen Trn.huaü lM„ireetiwetl nbeha wri ocnsh lalse tmcae,“hg sgat e.r

wUe rnhuaTü eblt ni eantilI itm seiren ,Faru naedArs hTnüuar imt esiren Fura in rhietersc.Ö nudR 02 ee,wGekr eiwz trelDti vdona laloek r,mnieF inbreeta eaergd am Paolirmu. ieD oRtnaaeibeubrh isdn zu emhr asl 90 ePzrnto hs.egnblcsaseo An erd oelngeMlruid erd enlaAg tis uach ide irFam lGaa Bua el,btitgie dei eäreäEnbsiltls batu die mairF abeulltaM Ott.

zur Startseite