Brandstifter legen Feuer im Keller

Im Keller abgelagerter Unrat, Holz und Altpapier diente den Brandstiftern als Grundlage für ihr Feuer. Zuletzt hatte es Mitte Juli in der zehnten Etage desselben Hauses gebrannt. nonstopnews
Im Keller abgelagerter Unrat, Holz und Altpapier diente den Brandstiftern als Grundlage für ihr Feuer. Zuletzt hatte es Mitte Juli in der zehnten Etage desselben Hauses gebrannt. nonstopnews

svz.de von
12. Juli 2012, 09:38 Uhr

Groß Klein | Brandstifter haben anscheinend den Blockmacherring 45 im Visier. Am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr legten Unbekannte ein Feuer im Keller des Mehrfamilienhauses. Dabei entzündeten sie abgelagerten Unrat, Holz und Altpapier. Zwei Kellerboxen samt Inhalt fielen den Flammen zum Opfer. Die elektrische Verkabelung im Keller wurde erheblich beschädigt. Auf welche Summe sich der Schaden beläuft, muss noch geklärt werden. Auch wie die Brandstifter in das Haus gelangen konnten, ist noch offen. Denn nach ersten Angaben der Polizei sind die Kellerfenster erst durch die Hitze geborsten. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden, obwohl sich der Rauch im gesamten Treppenhaus ausbreitete.

Bemerkenswert: Nach Aussagen des 49-jährigen Hausmeisters hat es in dem Mehrfamilienhaus bereits des Öfteren gebrannt. Der letzte Vorfall liegt gerade einmal drei Wochen zurück. Dabei hatten unbekannte Täter in der zehnten Etage des Plattenbaus ein Feuer entzündet. Auch in diesem Fall kamen die Täter abends.

Die Kripo hat derweil den Brandort beschlagnahmt und wird ihn durch einen Sachverständigen begutachten lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen