zur Navigation springen

Feuerwehr im Dauereinsatz : Brandserie im Rostocker Nordosten

vom

Zwei Pizza-Autos, Mülleimer und Heuhaufen brennen - Polizei jagt Brandstifter

svz.de von
erstellt am 08.Aug.2017 | 07:32 Uhr

Schon wieder haben Brandstifter im Rostocker Nordosten ihr Unwesen getrieben und Feuerwehr und Polizei auf Trab gehalten. In den frühen Morgenstunden am Dienstag brannten in Dierkow gleich zwei Autos, dazu ein Heuhaufen und mehrere Müllcontainer - alles innerhalb kürzester Zeit.

Die Brandserie nahm ihren Lauf gegen 1 Uhr in der Heinrich-Tessenow-Straße mit einem brennenden Container. Nur wenige Minuten später wurde ein brennendes Auto auf dem Gelände eines Pizzalieferdienstes in der Gutenbergstraße gemeldet. Unbekannte Täter hatten einen der geparkten Kleinwagen angezündet, die Flammen griffen kurz darauf auf einem daneben abgestellten weiteren Wagen des Pizzadienstes über.

Da die Feuerwehr aus der Südstadt anrücken musste, verstrichen mehrere Minuten, ehe die Flammen bekämpft werden konnten. Noch während dieses Einsatzes meldeten sich Bürger bei der Polizei und meldeten nur unweit der nahe gelegenen Hinrichsdorfer Straße einen brennenden Heuhaufen.

Doch damit noch immer nicht genug. Wiederum nur kurze Zeit später stand auf dem Gelände des Stadtteil- und Begegnungszentrums in der Olof-Palme-Straße ein Mülleimer in Brand. Die Feuerwehren eilten inwzwischen aus dem gesamten Stadtgebiet zu den verschiedenen Brandorten. Um kurz vor 2 Uhr kam ein weiterer Tatort dazu. Hinter dem Sky-Markt an der Toitenwinkler Allee brannte ein größerer Mülleimer-Unterstand.

Obwohl die Rostocker Polizei mit mehreren Streifenwagen nach den Brandstiftern fahndete, konnte bislang kein Verdächtiger festgestellt werden. In der jüngsten Vergangenheit kam es im Nordosten häufiger zu mutwillig gelegten Feuern.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen