zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

17. November 2017 | 18:59 Uhr

Politik : Bockhahn kommt, Matthäus tritt an

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Stühlerücken auf der Rostocker Senatorenbank.

Das Senatorenkarrussel in Rostock dreht sich kräftig: Nachdem Steffen Bockhahn (Linke) gestern zum Chef für Jugend und Soziales ernannt wurde, kündigt nun auch Holger Matthäus (Grüne) eine erneute Kandidatur als Bau- und Umweltsenator an. Seine aktuelle Amtszeit läuft Ende August aus. Darüber hinaus wird noch ein weiterer, vierter Senator gesucht. Er soll insbesondere für den Bereich Kultur zuständig sein, voraussichtlich aber auch Funktionen aus den weiteren Bockhahn-Bereichen Gesundheit, Schule und Sport übernehmen.

Der genaue Zuschnitt birgt Zündstoff für die Bürgerschaftsdiskussionen. „Es wird Zeit, uns auf die Suche zu machen“, sagt Eva-Maria Kröger, Chefin der Linksfraktion. Beschlossen hatte die Bürgerschaft die Installation des zusätzlichen Senators bereits im Oktober 2013, gegen den Widerstand von Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos). Der nahm Bockhahn gestern den Amtseid ab.

Lesen Sie den kompletten Artikel heute in der Printausgabe der NNN.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen