Neuer Fall für "Polizeiruf"-Duo aus MV : Blutiger Rockerkrieg in Rostock

Die „Polizeiruf“-Ermittler König (Anneke Kim Sarnau) und Bukow (Charly Hübner) ermitteln im Rocker-Milieu, einer fremden und abgeschlossenen Welt. Foto: Christine Schroeder
Die „Polizeiruf“-Ermittler König (Anneke Kim Sarnau) und Bukow (Charly Hübner) ermitteln im Rocker-Milieu, einer fremden und abgeschlossenen Welt. Foto: Christine Schroeder

Es ist der sechste Fall für die Rostocker "Polizeiruf 110"-Fahnder - und der führt die Ermittler an ihre Grenzen. Der Mord katapultiert König und Bukow am Sonntag hinein in die Unterwelt der kriminellen Rockerbanden.

von
25. September 2012, 11:08 Uhr

Rostock | Eine blutige Tat überschattet die mecklenburgische Idylle. An einer Landstraße werden der Rocker Ricky und eine Hebamme tot aufgefunden, beide sehen übel zugerichtet aus. "Was ist denn hier passiert? Hat hier ein Vampir gekotzt?", fragt der schnoddrige Kommissar Alexander Bukow (Charly Hübner). Es ist der sechste Fall für die Rostocker "Polizeiruf 110"-Fahnder - und der führt Bukows sonst so reservierte Partnerin Katrin König (Anneke Kim Sarnau) an ihre Grenzen. Der Mord katapultiert König und Bukow am Sonntag hinein in die Unterwelt der kriminellen Rockerbanden. Mordopfer Ricky war ein so genannter Prospect, also ein Bewerber um die Mitgliedschaft bei den Lederjacken-Jungs von den Satanic Riders.

"Die halten dicht wie ein Schließmuskel", stellt Bukow nach den ersten Kontakten mit den schwarz gekleideten Kerlen fest. Rocker bleiben unter sich. Normalerweise. Aber normal ist an diesem Fall nichts und schon kurz darauf sitzt das Urgestein des Clubs, Rolf Wendland (Thomas Sarbacher), im Vernehmungszimmer der Polizei und will auspacken.

Zumindest der Rahmen des Krimis ist nicht aus der Luft gegriffen: Auch im meist beschaulichen Mecklenburg-Vorpommern sind international agierende Rockerbanden aktiv, wie eine Sprecherin des echten Landeskriminalamtes bestätigt. Was im Film die Satanic Riders und die Road Bandits sind, das sind in der Realität die Hells Angels und die Bandidos. Nur der angebliche Rockerkrieg von Rostock ist eine Fantasie von Autor und Regisseur Eoin Moore. Mit "Stillschweigen" ist ihm ein Krimi gelungen, der diese kriminelle Problematik authentisch und in direkter Filmsprache erzählt. Das liegt vor allem an Kommissar Bukow, einem unrasierten Bullen alten Schlages, der Verdächtige anbrüllt und keinen Hehl daraus macht, dass ihn die Freundin des Mordopfers ganz schön in Wallung bringt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen