Unfall in Rostock : Biker in Lebensgefahr

Der Motorradfahrer brach sich beide Beine.
Foto:
Der Motorradfahrer brach sich beide Beine.

Motorradfahrer bricht sich bei Zusammenstoß beide Beine und sein Becken.

svz.de von
17. Juli 2014, 15:39 Uhr

Bei einem Motorradunfall in Toitenwinkel ist heute Vormittag ein 26-Jähriger schwer verletzt worden. Bei einem Zusammenstoß seiner Suzuki mit einem Auto brach der Mann sich nach ersten Erkenntnissen beide Beine und das Becken. Er schwebt in Lebensgefahr und wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 8.50 Uhr an der Kreuzung Toitenwinkler Allee und Albert-Schweitzer-Straße. Der Kradfahrer wollte nach links abbiegen, kollidierte dabei aber mit einem Opel Insignia, der auf der Gegenfahrbahn Richtung Dierkow unterwegs war. Der 26-Jährige wurde aus seinem Sitz geschleudert, stürzte und zog sich dabei die schweren Verletzungen zu. Der 54 Jahre alte Opelfahrer blieb unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Polizei und ein Sachverständiger der Dekra untersuchten die Unfallstelle. Dafür musste die Strecke für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Auch die Feuerwehr aus dem Überseehafen musste zum Unglücksort eilen, da Betriebsstoffe auf die Fahrbahn liefen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen