Überfall in Rostock : Bewohner wehren sich mit Reizgas

1 von 5
Stefan Tretropp

svz.de von
21. Dezember 2014, 10:24 Uhr

Am späten Samstagabend ist es im Rostocker Stadtteil Schmarl zu einem Überfall in einer Wohnung im Kolumbusring gekommen. Nach ersten Informationen von der Polizei drangen gegen 22 Uhr zwei Täter in eine Wohnung im vierten Stock eines Mehrfamilienwohnhauses ein. Dabei traten sie offenbar die Tür der Wohnung ein. Allerdings setzten sich die Bewohner zur Wehr und sprühten den Angreifern Reizgas in das Gesicht. Kurz darauf traf ein Großaufgebot der Polizei am Tatort ein - gleich fünf Streifenwagen eilten in den Kolumbusring. Augenzeugen berichteten, dass die Beamten mit Schlagstöcken in das Haus stürmten. Eine Anwohnerin hörte zudem laute Knallgeräusche. Wie die Polizei inzwischen bestätigte, wurde einer der Angreifer festgenommen. Der andere sei flüchtig. Die Hintergründe zum Überfall sind nach jetzigem Stand noch vollkommen unklar. Die Ermittlungen sind gerade erst aufgenommen worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen