zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Bergmann will Lust auf Leistung wecken

vom

Der FC Hansa ist am Donnerstag in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Gute fünf Wochen vor Beginn der Drittliga-Spielzeit 2013/14 präsentierte sich die umformierte Mannschaft im Volksstadion.

svz.de von
erstellt am 13.Jun.2013 | 08:22 Uhr

Rostock | Einen Neuanfang wagen, Spaß haben und Lust auf Leistung wecken: Der FC Hansa ist gestern enthusiastisch in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Gute fünf Wochen vor Beginn der Drittliga-Spielzeit 2013/14 präsentierte sich die umformierte Mannschaft im Volksstadion erstmals der Öffentlichkeit.

Trainer Andreas Bergmann und sein ebenfalls neuer Torwart-Coach Andreas Reinke begrüßten zum Trainingsauftakt allerdings nur eine Rumpftruppe mit zwölf Feldspielern und zwei Keepern. "Die A-Jugendlichen sind ja in München im Einsatz. Andere wie Peko (Milorad Pekovic - d. Red.) weilen im Urlaub oder sind angeschlagen. Das ist aber kein Problem. Ich kann auch mit 14 Leuten intensiv arbeiten", sagte Bergmann, der in den kommenden Tagen weitere "ein oder zwei Neuzugänge sowie einen jungen Co-Trainer mit frischen Ideen" erwartet.

Derweil machten die gut 150 neugierigen Fans bereits fünf neue Gesichter im künftigen 23er-Kader der Rostocker aus. Neben den schon länger feststehenden Zugängen David Blacha, Julian Jakobs und Steven Ruprecht drehten auch die erst kürzlich an die Ostsee gewechselten Shervin Radjabali-Fardi und Sascha Schünemann ihre ersten Laufrunden im weiß-blauen Dress. "Die Resonanz hier beim ersten Training ist ja gewaltig", staunte Jakobs, während Ruprecht lobte: "Hansa ist für mich eine große Fußball-Nummer. Ich habe große Lust, hier zu spielen. Wir wollen attraktiven Fußball bieten."

Ähnlich äußerte sich Sportvorstand Uwe Vester: "Ich freue mich auf eine neue Mannschaft, die auf und neben dem Platz zusammensteht und Spaß verbreiten wird", sagte der 42-Jährige, der jedoch keine konkrete Saisonzielstellung formulieren wollte: "Ich habe keine Lust, jetzt hier irgendwelche Ziele in den Raum zu schmeißen."

Auch Bergmann hielt sich mit voreiligen Prognosen zurück: "Es wäre jetzt nicht seriös, alles am Tabellenstand festzumachen. Wir stehen vor einem Neuaufbau. Ich werde eine konkurrenzfähige Mannschaft aufbauen, was aber Geduld braucht. Wichtig ist, dass wir eine gute Mentalität entwickeln und die Spieler Lust auf Leistung haben."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen