zur Navigation springen

Portparty Warnemünde : Begegnungen entlang der Kaikante

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Gäste genießen maritime Stimmung bei Portparty

Bereits beim Auslaufen der „Aidadiva“ gegen 18 Uhr ist gestern am Passagierkai viel los gewesen. Die erste Portparty des Jahres lockte nicht nur viele Urlauber an. Mancher Rostocker aus den umliegenden Stadtteilen gönnte sich ein Feierabendbierchen mit Kollegen oder Freunden. „Wir sind in Warnemünde auf Montage und es war klar, dass wir nach der Arbeit mal schauen, was hier los ist“, sagt Tommy Vollbrecht aus Greifswald. Antje Schameitke gönnte sich mit Tochter Antje etwas Deftiges vom Imbiss-Stand. Obwohl sie in der Nähe wohnen, war es die erste Portparty für die beiden Schmarlerinnen. Hier und da warteten auch Überraschungen auf die Schiffegucker. So traf die Rostockerin Katja Alexy nach Jahren zufällig ihren Studienkollegen Torsten Soost wieder.

An der Kaikante lag die „Santa Barbara Anna“. Von Bord aus unterhielten Live-Band und Shanty-Chor die ersten Party-Gäste. Horst Marx moderierte mit flotten Sprüchen und vielen Hintergrundinformationen. Nachdem die „Aidadiva“ den Hafen verlassen und gebührend von den Menschenschlangen verabschiedet worden war, rückte die „Norwegian Star“ in den Mittelpunkt. Ihr Auslaufen wurde von einem großen Spektakel begleitet.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen