Warnemünde : Beachkicker tragen ihre Meisterschaften aus

Wie hier Paul Maletzke vom FC Versandkostenfrei und Matthias Friedrich von Beachkick Berlin wollen die Beachsoccer-Spieler wieder tausende Fans nach Warnemünde locken.
Wie hier Paul Maletzke vom FC Versandkostenfrei und Matthias Friedrich von Beachkick Berlin wollen die Beachsoccer-Spieler wieder tausende Fans nach Warnemünde locken.

Ostseebad sichert sich bis 2018 den Status als Austragungsort der Deutschen Meisterschaft

von
20. März 2015, 12:00 Uhr

Die Deutschen Beachsoccer Meisterschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) werden am 15. und 16. August erneut am Warnemünder Strand, unterhalb des Teepotts, stattfinden. Das bestätigte Tourismusdirektor Matthias Fromm.

Die Hansestadt Rostock und das Seebad Warnemünde haben in den vergangenen zwei Jahren als Standort für dieses hochkarätige Turnier überzeugt. Grund dafür sind der optimale Sandstrand sowie die hervorragende Infrastruktur und die gute Zusammenarbeit zwischen Organisatoren und Stadtverwaltung.

„Gemeinsam mit dem Landesfußballverband MV ist es gelungen, eine langfristige Kooperation mit dem Deutschen Fußballbund bis zum 800-jährigen Stadtjubiläum der Hansestadt festzusetzen“, kündigt Fromm an. Noch bis zum Jahr 2018 wird das Finale der Deutschen Beachsoccer Meisterschaften jährlich in Warnemünde ausgetragen werden.

Die Finalteilnehmer werden im Vorfeld bei verschiedenen deutschlandweit stattfindenden Turnieren der einzelnen Landesfußballverbände im Beachsoccer ermittelt. „Weitere Details zur Veranstaltung werden im Vorfeld des Turniers gemeinsam mit dem Deutschen Fußballbund bekannt gegeben“, erklärt der Tourismusdirektor das weitere Vorgehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen