Seestraße : Baustopp zu Weihnachten

Der Asphalt ist aufgetragen, auch Gehwege und Parkflächen werden erneuert. Der erste Abschnitt der Seestraße soll im Dezember fertig werden. Dann wird auch die Umleitung aufgehoben.
Der Asphalt ist aufgetragen, auch Gehwege und Parkflächen werden erneuert. Der erste Abschnitt der Seestraße soll im Dezember fertig werden. Dann wird auch die Umleitung aufgehoben.

Arbeiten in Warnemünde verlaufen planmäßig / 1. Abschnitt bis 18. Dezember fertig

von
06. November 2015, 12:00 Uhr

Seit Anfang Juni laufen die Bauarbeiten in der Seestraße. Die gute Nachricht: Der erste Bauabschnitt soll planmäßig zum 18. Dezember fertig werden, so Ines Rubin vom Tief- und Hafenbauamt. „Nach derzeitigem Stand ist die Fertigstellung bis dahin absolut haltbar“, sagt die Projektleiterin.

In dieser Woche wurde der Straßenbereich zwischen dem Hotel Neptun und dem Hotel Hübner bereits asphaltiert. Danach sollen weitere Arbeiten abseits der Straße folgen: Stützwände müssen gesetzt, Gehwege und Parkflächen erneuert werden. Nach aktuellem Stand belaufen sich die Baukosten für den ersten Abschnitt der Seestraße auf 850 000 Euro, erklärt Bauleiterin Rubin.

Spätestens, wenn die Arbeiten am Abschnitt bis zur Heinrich-Heine-Straße, Ecke Hotel Hübner, abgeschlossen sind, wird auch der Verkehr wieder freigegeben, sagt Rubin. Erst dann werde auch die während der Bauphase eingerichtete Umleitung aufgehoben.

Der zweite Bauabschnitt, der sich bis zum Hotel am Leuchtturm ziehen wird, soll voraussichtlich im Frühsommer 2016 beginnen. Wann genau, stehe derzeit aber noch nicht fest, heißt es aus dem Amt. „Die Fördermittel sind beantragt. Wann es weitergehen kann, hängt davon ab, wann der Antrag bewilligt wird“, sagt Bauleiterin Rubin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen