Unfall Hinrichshagen / Graal-Müritz : Autos krachen frontal zusammen, Mann stirbt

1 von 11
Foto: Stefan Tretropp

svz.de von
13. März 2016, 17:00 Uhr

Katastrophaler Unfall am Sonntagnachmittag bei Rostock. Zwischen Hinrichshagen und Graal-Müritz, auf der Landstraße 22, sind gegen 15 Uhr zwei Autos auf gerader Strecke frontal zusammen gestoßen. Ein Mann starb bei dem Unglück, zwei weitere Insassen wurden schwer verletzt.

Laut Polizei war der Fahrer eines VW Golf von Torfbrücke in Richtung Hinrichshagen unterwegs und hatte den Angaben zufolge gerade einen Überholvorgang abgeschlossen und sich wieder eingereiht. Der Fahrer eines Audi, der in Richtung Torfbrücke unterwegs war, scherte plötzlich aus und stieß im Gegenverkehr mit dem entgegenkommenden Golf frontal zusammen.

Zahlreiche Augenzeugen und Passanten stoppten sofort ihre Fahrzeuge und begannen mit der ersten Hilfe. Kurze Zeit später trafen mehrere Rettungswagen, Notärzte, Feuerwehren und die Polizei an der Unglücksstelle ein. Sowohl der Golffahrer als auch die beiden Insassen im Audi, ein Rentnerehepaar, wurden in den Wracks eingeklemmt. Die Kameraden der freiwilligen und Berufsfeuerwehr mussten mit schwerem Gerät die Insassen befreien.

Für den Fahrer im Audi kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle. Die Beifahrerin im Audi und der Golffahrer wurden schwerst beziehungsweise lebensgefährlich verletzt. Sie kamen sofort in ein Krankenhaus. Offenbar wurde der Fahrer im Audi von Steinen aus einem im Kofferraum transportierten Bauschutt-Eimer erschlagen. Davon ging die Polizei an der Unfallstelle aus. Der Deckenhimmel im Audi wies entsprechende Einschläge auf.

Die L 22 war für mehrere Stunden voll gesperrt. Ein Sachverständiger der Dekra untersuchte die genaue Unfallursache. Die Ermittlungen dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen