zur Navigation springen

Schwerer Unfall Rostock Lichtenhagen : Autofahrer rast gegen Laterne

vom

Kreislaufprobleme am Steuer: Ein Autofahrer hat in Rostock Lichtenhagen eine Straßenlaterne vollständig zu Fall gebracht

svz.de von
erstellt am 08.Dez.2015 | 12:02 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall am Dienstagvormittag im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen. Ein Autofahrer hat, weil er während der Fahrt Kreislaufprobleme bekommen hatte, seinen Wagen gegen eine Laterne gelenkt. Er kam ins Krankenhaus.

Zu dem Unfall kam es am heutigen Vormittag gegen 10.30 Uhr in der Schleswiger Straße. Nach Polizeiinformationen verlor der 68 Jahre alte Mann am Steuer eines BMW-Geländewagens die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Grund waren plötzlich auftretende Kreislaufprobleme. Der Fahrer verriss daraufhin das Steuer, raste über die Spur im Gegenverkehr auf den Fuß- und Radweg. Dort prallte er gegen eine Straßenlaterne, die er vollständig zu Fall brachte.

Augenzeugen alarmierten umgehend Polizei und Rettungsdienst. Der 68-Jährige kam zur medizinischen Kontrolle in ein Krankenhaus. Am Auto entstand hoher Sachschaden, Einzelteile der Laterne verteilten sich auf der Straße und dem Fußweg. Während der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Mitarbeiter der Stadtwerke rückte ebenfalls aus, um den Strom an der Laterne abzustellen und um die restlichen Teile abzunehmen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen