zur Navigation springen

Rostock : Auto voller betrunkener Jugendlicher rast gegen Baum

vom

Alle drei Insassen flüchten vom Unfallort - Fahrer mit 1,7 Promille

svz.de von
erstellt am 10.Feb.2015 | 09:14 Uhr

Ein junger und stark betrunkener Autofahrer hat im Rostocker Stadtteil Oldendorf in der Nacht zu Dienstag einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Kurz nach 1 Uhr am Dienstag wurde eine Anwohnerin in Oldendorf von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als sie vor die Tür trat, sah sie einen völlig demolierten VW Passat an einem Baum stehen und drei junge Leute vom Unfallort flüchten. Sofort alarmierte die Augenzeugin Rettungskräfte und Polizei. Die Polizei traf wenig später auf zwei junge Männer einige Meter von der Unfallstelle entfernt. Sanitäter und ein Notarzt kümmerten sich um die beiden Verletzten. Vom dritten Flüchtigen fehlte jede Spur. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 20-jährige Fahrer, der mit 1,7 Promille Alkohol im Blut unterwegs war, in Oldendorf die Kontrolle über das mit drei Personen besetzte Fahrzeug verloren, kam nach rechts ab und prallte frontal gegen einen Baum. Während der Beweissicherung am Tatort fanden die Beamten einige Bierflaschen im Landkreis Vorpommern-Rügen zugelassenen VW Passat. Ein Hund wurde angefordert, damit dieser eine Fährte zum dritten, noch fehlenden Insassen, aufnehmen konnte. Seine Spur verlor sich im nahegelegenen Stadtteil Langenort. Größere Schwierigkeiten hatten die Beamten, den 20-jährigen renitenten Fahrer unter Kontrolle zu bringen. Nachdem der mit 1,7 Promille Volltrunkene zunächst im Streifenwagen friedlich schlummerte, wurde er plötzlich hellwach und renitent. Er lehnte eine Fahrt ins Krankenhaus zunächst partout ab, konnte dann allerdings umgestimmt werden. Ein Staatsanwalt ordnete zudem eine Blutprobenentnahme an, der sich der Fahrer entziehen wollte. Am Auto entstand Totalschaden.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen