Rettungswagen ausgewichen : Auto knallt in Rostock gegen Laterne

unfall_klinik_11.jpg
1 von 12
Stefan Tretropp

Die 86-jährige Frau am Steuer eines Mercedes, die auf der rechten von zwei Spuren in Richtung Mensa unterwegs war, wurde offenbar von einem links fahrenden Wagen abgedrängt

von
30. März 2015, 13:58 Uhr

Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt hat am Montag Vormittag in der Rostocker Südstadt zu einem schweren Verkehrsunfall geführt. Die 86-jährige Fahrerin eines Mercedes erschrak so sehr, dass sie vom Südring abkam und frontal gegen eine Laterne raste. Zu dem Unfall kam es gegen 10.40 Uhr direkt vor der Einfahrt zum Südstadtklinikum.

Wie die Polizei berichtete, kam zu diesem Zeitpunkt ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht sowie Martinshorn vom Gelände des Klinikums. Die 86-jährige Frau am Steuer eines Mercedes, die auf der rechten von zwei Spuren in Richtung Mensa unterwegs war, wurde offenbar von einem links fahrenden Wagen abgedrängt, der ebenfalls dem Rettungswagen ausweichen wollte. Die 86-Jährige fuhr daraufhin über einen Bordstein gegen die Laterne. Dabei erlitt sie nach Polizeiangaben leichte Verletzungen und kam in die nur wenige Meter entfernte Klinik.

Durch den Unfall wurden Auto und Laterne stark beschädigt. Die Stadtwerke Rostock kamen zum Unglücksort, um die Laterne in Schräglage mit einem Trennschleifer abzunehmen. Es kam zeitweise zur Sperrung eines Fahrstreifens auf dem Südring.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen