Video: Unfall Stadtautobahn Rostock : Auto fährt auf Kehrmaschine auf - Fahrer schwer verletzt

1 von 9
Foto: Stefan Tretropp

Schwerer Auffahrunfall auf der Stadtautobahn Rostock: Ein Fahrer einer Reinigungsmaschine wird durch die Wucht des Aufpralls aus dem Fenster geschleudert. Die Straße ist in Richtung Warnemünde voll gesperrt.

svz.de von
17. Mai 2017, 07:41 Uhr

Auf der Rostocker Stadtautobahn hat es am frühen Mittwochmorgen einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Beim Zusammenstoß eines Autos mit einer Kehrmaschine wurde deren Fahrer, ein 33-Jähriger, schwer verletzt.

Nach Polizeiangaben hatte sich das Unglück gegen 6.30 Uhr auf Höhe der Abfahrt nach Lütten Klein in Richtung Warnemünde zugetragen. Wie es weiter hieß, befuhr die Kehrmaschine den rechten Fahrstreifen. Das Reinigungsfahrzeug war mit etwa 20 km/h unterwegs. Der Fahrer eines VW, der auf dem linken Streifen unterwegs war und gerade ausscherte, erkannte die Kehrmaschine zu spät und fuhr mit den dort erlaubten 80 km/h auf diese auf. Nach dem Aufprall wurde das Kleinfahrzeug umher geschleudert und stürzte schließlich um. Der 33-Jährige am Steuer der Kehrmaschine, wurde aus seinem Wagen auf die Fahrbahn geschleudert.

Ersthelfer kümmerten sich sofort um ihn und verständigten Rettungskräfte. Der 33-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Stadtautobahn wurde voll gesperrt, der Verkehr abgeleitet. Dies führte zu erheblichem Stau im morgendlichen Berufsverkehr. Ein Dekra-Sachverständiger nahm am Unfallort Ermittlungen zum Hergang auf.

Der Autofahrer erlitt einen Schock.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen